Presseinladung: Verleihung des Altenpflegepreises 2017 durch Sozialministerin Drese

Nr.200  | 02.10.2017  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Am kommenden Freitag, den 6. Oktober, verleihen der Landespflegeausschuss und das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung den Altenpflegepreis des Landes 2017. Mit dieser Auszeichnung sollen die vielen Facetten der Pflege gewürdigt werden. Fachlich herausragende und Beispiel gebende Projekte sowie Anbieter ambulanter und stationärer Pflegeleistungen konnten an der öffentlichen Ausschreibung teilnehmen.

„Wesentliches Ziel des Preises ist es, die gesellschaftliche Bedeutung der Altenpflege in der Öffentlichkeit positiv hervorzuheben. Die Preisträger stehen stellvertretend für die vielen tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Mecklenburg-Vorpommern, die täglich professionell und verantwortungsvoll in ambulanten, teilstationären oder stationären Einrichtungen für hilfe- und pflegebedürftige Menschen tätig sind“, verdeutlicht Sozialministerin Stefanie Drese.

Gemeinsam mit dem Landespflegeausschuss lädt das Sozialministerium nun zur Vergabe des Altenpflegepreises durch Ministerin Drese ein.

Ausgewählt wurden:

  • die SOZIUS Pflege- und Betreuungsdienste gGmbH, die ihr Projekt „Azubitage - Selbständigkeit fördern und Anerkennung stärken“ in die Bewertung eingebracht haben.
  • die Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern mit der Schaffung eines zentralen Begegnungsortes in Form der Seniorenresidenz und dem Aktivzentrum Boddenhus und
  • der Verein Südhus Leben aus Rostock mit seinem besonderen Engagement bei der Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

Zur Teilnahme an der Preisverleihung und Berichterstattung sind Sie herzlich eingeladen. Um Anmeldung unter pressestelle@sm.mv-regierung.de oder 0385-5889003 wird gebeten.

  • 06.10.2017, 10.00 – ca. 11.00 Uhr: Verleihung des Altenpflegepreises 2017, Schwerin, Am Neumühler See 26, SOZIUS Pflege- und Betreuungsdienste gGmbH im „Haus Mühlenberg“