Drese besucht Kita in Schwerin und informiert sich über Präventionsprogramm „Papilio“

Nr.151  | 24.07.2018  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Sozialministerin Stefanie Drese macht am Donnerstag, 26. Juli 2018, um 14.00 Uhr Station in der Kita „Rappelkiste“, Münzstr. 20, in Schwerin.

Drese will sich bei ihrem Besuch im Rahmen ihrer Sommertour vor allem über die praktische Anwendung des Präventionsprogramms „Papilio“ in der Kindertagesstätte informieren. Die Kita „Rappelkiste“ setzt seit langem als eine der ersten Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern „Papilio“ aktiv ein und schult ihr Personal entsprechend.  

„Papilio“ ist für Kinder in Kitas im Alter zwischen drei und sechs Jahren sowie in Grundschulen konzipiert. Das Programm stärkt die positive kindliche Entwicklung und trägt zur Prävention von Risiken wie Sucht und Gewalt bei. Kinder lernen mit ‚Papilio‘ spielerisch den Umgang mit ihren Gefühlen und den Gefühlen anderer, sie lernen soziale Regeln und das gewaltfreie Lösen von Konflikten. Es ist unabhängig von dem individuellen Kita- bzw. Grundschulkonzept anwendbar und damit für alle interessierten Einrichtungen nutzbar.

Ministerin Stefanie Drese hat vor kurzem die Schirmherrschaft für das Präventionsprogramm „Papilio“ in Mecklenburg-Vorpommern übernommen.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, am Rundgang der Ministerin teilzunehmen.