Tag der Kinderbetreuung: Drese dankt allen Kita-Beschäftigten und Tagespflegepersonen für ihre gute Arbeit

Ministerin Drese besuchte heute Mandy Ryback (l.) und Susann Renner (r.) von der Kindertagespflege "Die kleinen Füchse" in Schwerin. Details anzeigen
Ministerin Drese besuchte heute Mandy Ryback (l.) und Susann Renner (r.) von der Kindertagespflege "Die kleinen Füchse" in Schwerin.
Ministerin Drese besuchte heute Mandy Ryback (l.) und Susann Renner (r.) von der Kindertagespflege "Die kleinen Füchse" in Schwerin.
Ministerin Drese besuchte heute Mandy Ryback (l.) und Susann Renner (r.) von der Kindertagespflege "Die kleinen Füchse" in Schwerin.
Nr.085  | 13.05.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

„Die landesweit rund 16.000 Frauen und Männer in den Krippen, Kindergärten, Horten sowie in der Kindertagespflege sorgen täglich dafür, dass wir unseren Kindern im frühkindlichen Bereich gute Bedingungen bieten können und Eltern Beruf und Familie besser miteinander vereinen können. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken“, betonte Ministerin Stefanie Drese anlässlich des heutigen Tages der Kinderbetreuung.

Mecklenburg-Vorpommern ist in der Kindertagesförderung bundesweit spitze bei der Fachkräfte- und Betreuungsquote sowie beim Betreuungsumfang.

Drese nutzte den bundesweiten Aktionstag für einen Besuch der Schweriner Kindertagespflege "Die kleinen Füchse" und überreichte Susann Renner und Mandy Ryback Blumensträuße als Dank. „Ich möchte damit ganz bewusst die tolle Arbeit der etwa 1.100 Tagesmütter und Tagesväter im Land würdigen. Die Tagespflegepersonen sind ein wesentlicher Bestandteil der Kindertagesförderung in unserem Land. Sie leisten einen wertvollen Beitrag zur Absicherung eines bedarfsgerechten Betreuungsangebotes“, so Drese.

Die Ministerin verdeutlichte, dass das Land ab 2020 sich mit einem Festbetrag in Höhe von 54,5 Prozent an den tatsächlichen Kosten der Kindertagesförderung beteiligen will. „Dies ermöglicht den örtlichen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe künftig eine angemessene und leistungsgerechte Vergütung auch im Bereich der Kindertagespflege sicher zu stellen. Das Land engagiert sich weiterhin für die Anhebung und Angleichung der laufenden Geldleistung in den Landkreisen und kreisfreien Städten“, sagte Drese.

Der Tag der Kinderbetreuung soll dazu beitragen, die besondere Bedeutung des Berufsfeldes für Kinder, Eltern und unsere gesamte Gesellschaft hervorzuheben. Der Aktionstag wurde 2012 ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich am Montag nach Muttertag statt. Seit 2017 wird der Tag der Kinderbetreuung von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung koordiniert. Weitere Informationen gibt es unter www.tag-der-kinderbetreuung.de.