Ministerin Drese eröffnet 30. Badewannenrallye

Die Badewannenrallye im Plau am See fand bereits zum 30. Mal statt. Details anzeigen
Die Badewannenrallye im Plau am See fand bereits zum 30. Mal statt.
Die Badewannenrallye im Plau am See fand bereits zum 30. Mal statt.
Die Badewannenrallye im Plau am See fand bereits zum 30. Mal statt.
Nr.131  | 13.07.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Sozialministerin Drese hat am Sonnabend, den 13. Juli, im Namen der Landesregierung die 30. Badewannenrallye in Plau am See eröffnet und gab das Revier für die verrückten Boote frei. Jährlich messen sich hier unterschiedliche, nicht-motorisierte Wasserfahrzeuge mit einem großen Spaßfaktor. Inzwischen ist die Veranstaltung fester Bestandteil der Mecklenburgischen Kulturlandschaft mit einem stetig wachsenden Begleitprogramm, die tausende Besucherinnen und Besucher anzieht.

„Als zuständige Ministerin für das Ehrenamt und künftige Sportministerin Mecklenburg-Vorpommerns freue ich mich sehr auf das traditionelle Volksfest. Es ist mir eine große Ehre, den Start der teilnehmenden Spaßbadewannen und Boote der 30. Badewannenrallye in Plau am See einzuläuten“, sagte Drese in ihrem Grußwort.

Die Ministerin dankte den vielen engagierten Menschen des Badewannenvereins Plau e.V. und den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die seit 1990 das traditionelle Veranstaltungsformat umsetzen. Drese: „So ein Event ist nur möglich, weil sich jedes Jahr viele Menschen enorm dafür einsetzen und sich engagieren. Ihnen gilt großer Dank. Die steigende Zahl der Gäste und teilnehmenden Starter zeigen, dass hier ein erfolgreiches Veranstaltungskonzept verfolgt wird.“