Presseeinladung für Freitag, den 9. August

Bundesstaatssekretär für Arbeit und Soziales nimmt Termine in der Landeshauptstadt Schwerin wahr

Nr.145  | 07.08.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Am 9. August wird Staatssekretär Nikolaus Voss den Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Dr. Rolf Schmachtenberg, bei seiner Informationstour in der Landeshauptstadt Schwerin zur Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in den allgemeinen Arbeitsmarkt begleiten. Im Rahmen des Besuches stehen Gespräche mit den Kooperationspartnern und Arbeitgebern von Außenarbeitsplätzen im Fokus.

„Außenarbeitsplätze sind eine gute Möglichkeit, dass Beschäftigte aus den Werkstätten für behinderte Menschen in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes berufspraktische Erfahrungen sammeln und im besten Falle sogar in diesen Betrieben Fuß fassen können“, erklärte Voss die Maßnahmen. So bietet das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern als auch das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt Schwerin Außenarbeitsplätze an.

Im Fokus des Tages steht der Besuch des Bundesstaatssekretärs im toom Baumarkt. Seit 2014 engagieren sich der Baumarkt und die Bundesvereinigung Lebenshilfe innerhalb einer Kooperation für die Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung am Arbeitsleben.

Zum Pressetermin wird ein Mitarbeiter der Dreescher Werkstätten, der im toom Baumarkt Schwerin tätig ist, seinen Arbeitsplatz zeigen und von seinen Erfahrungen berichten.

Weitere Teilnehmer werden u.a. sein: Bernd Nottebaum, Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Ordnung Schwerin; Dr. Stefan Heidig, stellv. Bürgerbeauftragter des Landes; Dominique Rotondi, Geschäftsführer Einkauf und Logistik toom Baumarkt; Stephan Hüppler, Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe und Geschäftsführer der Dreescher Werkstätten, und Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust, Bundesgeschäftsführerin der Lebenshilfe.

Öffentlicher Termin:

  • 09.08.2019, 11:30 – 13:00 Uhr: toom Baumarkt, Medeweger Str. 10, 19057 Schwerin; Fototermin um 11:30 Uhr
  • Kontakt zur Anmeldung: Dr. Angelika Magiros, Bundesvereinigung der Lebenshilfe e.V. Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: (0 30) 20 64 11 - 1 43, E-Mail angelika.magiros@lebenshilfe.de