Drese: Land will neue Familienhebammen ausbilden

Nächste Qualifizierungsrunde startet im Januar 2020

Nr.197  | 14.10.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

„Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen begleiten Eltern in Problemlagen bei ihrem neuen Alltag mit Kind. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Kinderschutz in Mecklenburg-Vorpommern. Deshalb suchen und qualifizieren wir kontinuierlich weitere Fachkräfte für unser Landesprogramm“, sagte Sozialministerin Stefanie Drese heute in Schwerin.

Der nächste berufsbegleitende Qualifizierungsdurchgang zur Familienhebamme und zur Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin beginnt im Januar 2020. Die Landesfachstelle Familienhebammen in Mecklenburg-Vorpommern informiert unter www.familienhebammen-in-mv.de zu Inhalten, Terminen und Zugangsvoraussetzungen der Qualifizierung und wirbt um die Anmeldungen weiterer Hebammen sowie Kinderkranken- und Gesundheitspfleger/-innen in unserem Bundesland. Die Qualifizierung wird durch das Land und über Mittel der Bundesstiftung Frühe Hilfen in Trägerschaft des Bundesfamilienministeriums finanziert. 

Drese: „Bereits 11 Jahre lang hilft unser Landesprogramm den Müttern und Vätern in Mecklenburg-Vorpommern. Wir möchten damit jungen Familien frühestmögliche Angebote zur Stärkung ihrer Beziehungs- und Erziehungskompetenz in der sensiblen Phase rund um die Geburt unterbreiten.“

Seit 2008 betreuen Familienhebammen Familien in besonderen Lebenslagen und unterstützen sie ab der neunten Lebenswoche bis zum Ende des ersten Lebensjahres ihres Kindes. Seit 2014 sind neben den Familienhebammen zusätzlich Familien-Gesundheits- & Kinderkrankenpflegerinnen im Rahmen des Landesprogramms im Einsatz.

Die Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen stellen ein zusätzliches Angebot des Landes im Rahmen der Frühen Hilfen zur Sicherung des Kindeswohles dar.

Informationen für interessierte Hebammen und Kinderkranken- und Gesundheitspflegende:

Am Freitag, den 18. Oktober 2019 um 10.00 Uhr, findet im Sozialministerium (Raum 107), Werderstraße 124 in Schwerin, die Informationsveranstaltung zur neuen Qualifizierungsrunde zur Familienhebamme bzw. und Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin 2020 statt.

Informationen für die Medien:

Gegen 12.00 Uhr erfolgt die Konzeptunterzeichnung durch das Sozialministerium, die Vorsitzende des Landeshebammenverbandes sowie Delegierte des Berufsverbandes der Kinderkrankenpflege. Hierzu sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen. Um Anmeldung bei der Pressestelle (0385-5889003) wird gebeten.