Medieneinladung: Fachtagung zur Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Schule und den Hort: „ICH BIN ICH, DU BIST DU – Möglichkeiten differenzierten pädagogischen Handelns in heterogenen Gruppen“

Nr.218  | 15.11.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Termin: 23.11.2019, 09:30 Uhr–16:00 Uhr,

Universität Rostock, Campus Ulmenstraße, Auditorium Maximum, Ulmenstraße 69, 18055 Rostock

Vorab-Pressetermin um 9.15 Uhr: Statements von Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung sowie Professorin Katja Koch, Universität Rostock, KIT   

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit der Auftaktveranstaltung im November letzten Jahres startete das Kompetenzzentrum für Inklusion und Transition (KIT) der Universität Rostock unter großer Beachtung und Teilnahme des Fachpublikums seine Reihe jährlicher Fachtage zur Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Schule und den Hort in Mecklenburg-Vorpommern.

Am 23. November 2019 findet von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr die diesjährige Fachtagung statt. Zu dem Thema „ICH BIN ICH, DU BIST DU – Möglichkeiten differenzierten pädagogischen Handelns in heterogenen Gruppen“ werden rund 300 pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Horten, Lehrkräfte aus Grund- und Förderschulen des Landes sowie Vertreterinnen und Vertreter der Trägerorganisationen, Ministerien, Ämter und verschiedener Vereine zusammenfinden. Das Kompetenzzentrum für Inklusion und Transition und das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung möchten Sie hiermit herzlich zur Tagung einladen.

Die Fachtagung widmet sich in diesem Jahr der Frage, wie pädagogische Fach- und Lehrkräfte in Kita, Schule und Hort der Vielfalt der jungen Persönlichkeiten in einer Gruppe begegnen und ihre unterschiedlich ausgeprägten Kompetenzen fördern können. Die Herausforderungen muten groß an, da die individuelle Entwicklung der Kinder den normierenden Bildungssystemen doch scheinbar entgegensteht.

Wie sich ein „Wir-Gefühl“ einstellen kann, nicht nur in einer Gemeinschaft von Kindern, sondern auch in jener der Fach- und Lehrkräfte mit ihren unterschiedlichen Zugängen zum Kind, soll ebenso beleuchtet werden wie die Handlungsmöglichkeiten, um einzelne Kompetenzbereiche der Kinder individuell zu entwickeln.

Auch in diesem Jahr wird die Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Stefanie Drese, die Schirmherrschaft übernehmen und die Fachtagung eröffnen. Sozialstaatssekretär Nikolaus Voss nimmt an einer Podiumsdiskussion um 14 Uhr teil.  Staatssekretär Steffen Freiberg wird stellvertretend für die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Bettina Martin ein Grußwort sprechen.

Als prominente und hochkarätige Referentinnen werden Professor Dörte Weltzien, Sozialwissenschaftlerin, Evangelische Hochschule Freiburg sowie Dr. Elisabeth Plate, Zentrum für Inklusionsforschung Berlin (ZfIB), Humboldt-Universität zu Berlin, erwartet. Mit Fachblick und viel Humor wird Yves Macak, Erzieher und Comedian aus Berlin, das Auditorium mit Ausschnitten aus seinem aktuellen Programm “Echt jetzt?! – R-Zieher Comedy” auf den Tag einstimmen.  Weitere Referentinnen und Referenten, vor allem der Universitäten Greifswald und Rostock sowie der Hochschule Neubrandenburg vertreten die Fachwelt Mecklenburg-Vorpommerns in Vorträgen und Workshops.

Zudem wird erstmals eine Podiumsdiskussion stattfinden und Vertreter aus Politik und Gesellschaft zusammenführen. Neben Staatssekretär Voss und Miriam Haferkamp, Referentin für Inklusion im Bildungsministerium, werden die Referentin Frau Dr. Plate, ein Vertreter aus einer Kindertageseinrichtung und eine Studentin der Universität Rostock zum Thema „Wir sind Wir – Vernetzung als Chance inklusiven Arbeitens“ in einen regen Austausch treten.

Um 9:15 Uhr stehen Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung sowie Professorin Katja Koch, Universität Rostock, KIT, exklusiv für Sie für ein gemeinsames Statement bzw. für Interviews zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie teilnehmen könnten.

Bitte melden Sie sich bei Herrn Lokenvitz per E-Mail mike.lokenvitz@uni-rostock.de an.Weitere Informationen zur Tagung unter: https://www.sopaed.uni-rostock.de/kit

Nutzen Sie hier auf der Startseite unserer Homepage den Teaser „Fachtag 23.11.2019 – Jetzt anmelden“ um zum Programm des Fachtages zu gelangen.

Ansprechpartner für die Medien         

Mike Lokenvitz

Universität Rostock

Kompetenzzentrum für Inklusion und Transition

Tel.: +49 (0) 381 498-2527

E-Mail: mike.lokenvitz@uni-rostock.de