Kinder und Jugend

Aufgaben des Landes in der Kinder- und Jugendhilfe

Jugendliche stark machenDetails anzeigen
Jugendliche stark machen

Jugendliche stark machen

Jugendliche stark machen

Das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V ist als oberste Landesjugendbehörde verpflichtet, die Tätigkeit der Träger der öffentlichen und freien Jugendhilfe sowie die Weiterentwicklung der Jugendhilfe anzuregen und zu fördern.

Sie wirkt auf einen gleichmäßigen Ausbau der Einrichtungen und Angebote hin und unterstützt die Jugendämter sowie das Landesjugendamt bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. Ihr Auftrag ist in § 82 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII) festgeschrieben.

In Mecklenburg-Vorpommern besteht die Besonderheit, dass die sachliche Zuständigkeit für die Aufgabenwahrnehmung nach § 85 Absatz 2 Nummer 1, 4, und 8 SGB VIII ebenfalls bei der obersten Landesjugendbehörde liegt. Folglich ist das Fachministerium zuständig für

  • die Beratung der örtlichen Träger und die Entwicklung von Empfehlungen,
  • die Planung, Anregung, Förderung und Durchführung von Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Jugendhilfe sowie
  • die Fortbildung von Mitarbeitern in der Jugendhilfe.

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Familienratgeber
Empfehlungen zur Ausgestaltung der Zusammenarbeit i.B. der Schulsozialarbeit zwischen Jugendhilfe und Schule in M-V ab 2015
Hinweise zu Hygiene und Sicherheit in der Kindertagespflege in Mecklenburg-Vorpommern

Modellprojekt - Druck: 2017

Die „Hinweise zu Hygiene und Sicherheit in der Kindertagespflege in Mecklenburg-Vorpommern“ wurden gemeinsam mit 18 Modelltagespflegepersonen in neun Modelltagespflegestellen aus den verschiedenen Formen der Kindertagespflege aus den Landkreisen Vorpommern-Rügen und Mecklenburgische Seenplatte in der Praxis erprobt.

Fomat: DIN A4
Umfang: 112 Seiten

Sonstiges

Adressen der Jugendämter in MV