Kinderschutz-App

Gewalt gegen Kinder hat viele Gesichter…

Vernachlässigung, Misshandlung, Missbrauch – ob Erzieher*in, Lehrer*in, Kinderärzt*in – der Schutz der Kinder steht für sie und viele andere an oberster Stelle.

Doch in der Praxis gibt es immer wieder Unsicherheiten: „Was genau muss ich im Kinderschutz tun? Welche rechtlichen Vorgaben darf ich nicht missachten? Welche Schritte muss ich in welcher Reihenfolge bearbeiten und einhalten?“

Das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung unterstützt die Fachkräfte im Land jetzt mit der Kinderschutz-App.  

Die Kinderschutz-App gibt den Fachkräften durch Fragen und Hinweise Sicherheit und hilft dabei, sich im Kinderschutzverfahren zu orientieren und die Schritte zu planen.

Die Kinderschutz-App ist jedoch kein Diagnose-Instrument. Die Verantwortung, im Einzelfall Gespräche zu führen, Hilfen anzubieten und Entscheidungen zu treffen wird gestärkt und bleibt bei den Fachkräften.

 

Datenschutz und Datensicherheit

Vertrauen ist eines der wichtigsten Güter im Kinderschutz. Daher legt die Kinderschutz-App sehr hohen Wert auf den Schutz von Informationen.

Alle Daten in der Kinderschutz-App sind lokal gespeichert, verschlüsselt und passwortgeschützt. Die Kinderschutz-App selbst wertet keinerlei Daten aus und leitet keine Daten weiter. Weder über die Betroffenen noch über die Fachkräfte. Entsprechend wird die Kinderschutz-App nicht über klassische App-Stores angeboten.

 

Download

Die Kinderschutz-App kann hier heruntergeladen werden: www.kinderschutz-app-mv.de

Fachkräfte und Interessierte sind außerdem eingeladen, sich an der Weiterentwicklung der Kinderschutz-App zu beteiligen. Hinweis: Die App ist nur für Android-Geräte anwendbar.