Landesprogramm Kinderschutz

Das am 1. März 2016 durch das Kabinett beschlossene Landesprogramm bündelt die bestehenden Maßnahmen des Landes im Kinderschutz erstmals ressortübergreifend und formuliert wichtige Entwicklungsziele. Diese sind Ausdruck einer fachübergreifenden Verantwortung und bekräftigen die Notwendigkeit, sich weiterhin für das Wohl und den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu engagieren. Hierzu werden konkrete Zielstellungen formuliert.

2018 sind bereits viele gute Maßnahmen umgesetzt worden, um die Bedingungen des Aufwachsens für Kindern und Jugendlichen weiter zu verbessern. Diese Bemühungen sollen fortgesetzt werden. Dabei geht es insbesondere um eine nachhaltige, kooperative und zukunftsweisende Qualitätsentwicklung im Kinderschutz. An der Umsetzung des Programms wird kontinuierlich gearbeitet.

Landesprogramm – Unterrichtung

Kontakt

Diana Lüth
Referat 200 (Jugendhilfe, Jugendarbeit, Kinder- und Jugendschutz)
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Telefon: 0385 / 588-9202