Veranstaltungen

Veranstaltung: Frauen aktiv gegen Gewalt und Cyberstalking

Flyer zur Auftaktveranstaltung der Landesregierung zur Internationalen Woche gegen Gewalt an Frauen und Kindern am 15. November 2018

Tragischer Unglücksfall im Seehafen Rostock

Nr.WS-1512-02/2009  | 15.12.2009  | LWSPA M-V  | Landeswasserschutzpolizeiamt M-V

Heute, 8.40 Uhr wurde der 1. Offizier der finnischen Fähre "Finnmaid" auf eine im Heckladebereich liegende Person aufmerksam. Er stellte fest, dass ein 20-jähriges Besatzungsmitglied offenbar gestürzt war, informierte den Notarzt, der jedoch nur noch den Tod des jungen Menschen feststellen konnte. Bei den ersten Ermittlungen durch die Wasserschutzpolizei des Seehafens und den Kriminalisten der KPI Rostock stellte sich heraus, dass der junge Mann, der sich in einer Ausbildung zum Nautiker befand, am gestrigen Abend die Fähre zum Landgang verließ und dann in den Nachtstunden in den Hafen zurückkehrte, dort vermutlich die Oberdeckladerampe nutzte und von dort aus in den unteren Ladebereich hinunterstürzte. Der junge Mann aus Finnland war erst vor wenigen Tagen an Bord gekommen und befand sich im Praktikum im Rahmen seiner Ausbildung an Bord. Die weiteren Ermittlungen zur Unglücksursache werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Rostock geführt.  

Hinweise und Rückblicke auf Veranstaltungen und Events

Hier finden Sie einen Überblick über Veranstaltungen des Sozialministeriums.