Corona-Virus: Informationen in verschiedenen Sprachen

Impfung

Corona Schutzimpfung

Mit einer Corona-Schutzimpfung helfen Sie, sich selbst, Ihre Familie und die Schwächsten zu schützen.

Informationen zur Impfung

AlbanischArabischBulgarischDariEnglischFranzösischKroatischKurdischPaschtu

PersischPolnischRumänischRussischSerbischSpanischTigrinjaTürkischUrduVietnamesisch.

(Quelle: Robert-Koch-Institut)

Gesundheit und Verhaltenstipps

Allgemeine Fragen und Antworten 

auf EnglischPersischRussischTürkischArabisch und Französisch
(Quelle: Bundesregierung)


Mehrsprachige Gesundheits- und Verhaltenstipps finden Sie beim Bundesministerium für Gesundheit.

(Gebärdensprache, Leichte Sprache, Englisch)


Mehrsprachige Informationen speziell für EU-Bürgerinnen und Bürger

Auf der Website der EU-Gleichbehandlungsstelle können Sie weitere Informationen in mehreren Sprachen abrufen.


Allgemeine Informationen der Bundesregierung, Videos und Podcasts

Arabisch | Bulgarisch | Chinesisch | Englisch | Französisch | Farsi | Griechisch | Italienisch | Kroatisch | Polnisch | Rumänisch | Türkisch
(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)


Informationen zum Download der Corona-Warn-App für Deutschland
auf DeutschEnglischFranzösischItalienischSpanischTürkischRussischArabischAlbanischDariFarsi,

BulgarischChinesischTschechischGriechischUngarischKroatischPolnischRumänischVietnamesischTigrinja


Risikobewertung zum Coronavirus

Deutsch | Englisch | Leichte Sprache
(Quelle: Robert Koch Institut)


Informationen der Weltgesundheitsorganisation

Englisch) | Französisch | Arabisch | Chinesisch | Spanisch | Russisch
(Quelle: World Health Organization)


INFORMATIONEN VON HANDBOOK GERMANY

Die Integrationsbeauftragte fördert die Informationsplattform Handbook Germany. Dort finden Sie täglich neue Videos und Texte zu aktuellen Informationen in 7 Sprachen. 

Deutsch | Arabisch | Englisch | Farsi | Französisch | Paschto | RussischTürkisch |

(Quelle: Handbook Germany)

Arbeit und Finanzen

Informationen zu Arbeit, Grundsicherung, Studium und Unterstützung

Fragen und Antworten zur Grundsicherung 

Arabisch | Deutsch |  Englisch |  Leichte Sprache

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Gewaltschutz und Psychosoziale Beratung

Gewaltschutz und Psychosoziale Beratung

Eine Ausnahmesituation für die gesamte Familie

Anregungen zur Verhinderung von Gewalt in der Familie durch die Kontaktbeschränkungen während der Corona-Zeit

Deutsch | Englisch | Französisch | Spanisch | Italienisch | Griechisch | Russisch | Türkisch | Kroatisch | Polnisch | Tschechisch | Bulgarisch | Ungarisch | Rumnänisch | Albanisch | Arabisch | Farsi / Dari | Vietnamesisch | Kurdisch | Chinesisch | Pashtu | Somalisch | Tigrinya | Nepalesisch

(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.)


Kostenloses Hilfetelefon (08000 116 016), Chat- und E-Mail-Beratung bei häuslicher Gewalt

Deutsch | Englisch | Französisch | Spanisch | Italienisch | Portugisisch | Türkisch | Kurdisch | Rumänisch | Polnisch | Russisch |Albanisch | Bulgarisch | Serbisch | Vietnamesisch  | Chinesisch | Arabisch | Farsi / Dari

(Quelle: Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben)


Hilfe bei Misshandlung und sexuellem Missbrauch

Deutsch | Arabisch | Englisch | Russisch | TürkischFarsi / Dari

(Quelle: Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs UBSKM)


Opferhilfe und Opferschutz

Die Opferschutz - Plattform gibt Informationen zu allen opferrechtlichen Belangen nach einer Straftat, wie den bestehenden Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten, Entschädigungsleistungen, aber auch zum Ablauf des Strafverfahrens und weist Betroffene auf weitere Unterstützungsangebote sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner hin.

Auch zu den spezifischen Angeboten bei bestimmten Delikten zum Beispiel bei Straftaten im digitalen Raum, häuslicher Gewalt oder terroristischen Straftaten werden Informationen aufbereitet und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, wie der Beauftragte der Bundesregierung für die Anliegen der Opfer und Hinterbliebenen von terroristischen Straftaten im Inland, Herr Prof. Dr. Edgar Franke, vorgestellt.

Dabei nutzt die Opferschutzplattform neue, benutzerfreundliche Kommunikationsformen: So verweist ein Chatbot schnell und direkt auf die richtigen Unterstützungsangebote; in verschiedenen Video- und Audiointerviews sowie illustrierten Erklärvideos werden Inhalte niedrigschwellig dargestellt.

Deutsch | Gebärdensprache | Leichte Sprache

(Quelle: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz)

Reisen und Ausflüge

Einreisen und Ausreisen

Hier gibt es aktuelle Informationen unter anderem dazu, welche aktuellen Maßnahmen bei der Ein- und Ausreise zu beachten sind und welche Sonderregelungen für Grenzgänger gelten.

Generell gilt: Nicht notwendige Reisen sollten unterlassen werden. Einzelne Staaten, auch innerhalb der EU, können weiterhin Einreisen beschränken oder eine Quarantäne bei Einreise vorsehen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise über aktuelle Einreisebeschränkungen und Grenzkontrollen beim Auswärtigen Amt und beim Bundesministerium des Innern.

(Quelle: EU-Gleichbehandlungsstelle)


Alle, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, müssen vor Einreise eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Dies können Sie hier digital auf insgesamt dreizehn Sprachen erledigen. Sie müssen zudem innerhalb von 48 Stunden vor Einreise oder unmittelbar danach einen Test machen, sofort in Quarantäne gehen (10 Tage; durch einen negativen Test kann die Quarantäne ab dem 5. Tag nach Einreise beendet werden), dürfen keinen Besuch empfangen und müssen sich beim örtlichen Gesundheitsamt melden! Bei Verstößen gegen die Quarantäne-Pflicht droht ein Bußgeld. Wo Sie sich nach Einreise testen lassen können, erfahren Sie unter Telefonnummer 116 117. 

Hinweis: Die Umsetzung der Quarantäneregelungen erfolgt durch Rechtsverordnungen der Bundesländer. Letztendlich verbindlich ist das Recht des Bundeslandes, in das Sie einreisen beziehungsweise in dem Sie sich aufhalten. Beachten Sie auch mögliche Ausnahmeregelungen zur Quarantänepflicht nach dem Recht Ihres Bundeslandes (insbesondere Durchreisende und Grenzpendler).

Bei Einreisen aus Hochrisikogebieten muss ein Test bereits vor Einreise durchgeführt und ein Nachweis vorgezeigt werden. Zu Hochrisikogebieten gehören Regionen mit besonders hohen Fallzahlen (Hochinzidenzgebiete) und Regionen, in denen sich bestimmte Virusvarianten (Virusvarianten-Gebiete) ausgebreitet haben.

Welche Länder zu den Risikogebieten oder Hochrisikogebieten gehören, finden Sie täglich aktualisiert beim Robert Koch Institut.

(Quelle: EU-Gleichbehandlungsstelle)


Einreiseanmeldung

Merkblatt und Informationen zur digitalen Einreiseanmeldung auf Deutsch und Englisch.  Merkblatt und Ersatzmitteilung zum Download in den Sprachen Französisch, Italienisch, Rumänisch, Spanisch, Polnisch, Ungarisch, Griechisch, Kroatisch, Tschechisch und Bulgarisch.


(Bundesministerium für Gesundheit)


 Fragen und Antworten bei Einreisen aus Risiko-, Hochinzidenz- und Virusvarianten-Gebieten auf DeutschEnglischFranzösischSpanischPolnischRumänischItalienischKroatischBulgarischUngarisch und Tschechisch.


(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)


Aktuelle mehrsprachige Informationen zum Coronavirus – UPDATE aktuelle Reiseinformationen

Auf der Website der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung finden Sie laufend aktualisierte Informationen und weiterführende Links in 20 Sprachen:

  • zu Reisebestimmungen aus Risiko-, Hochinzidenz- und Virusvariantengebieten,
  • zu aktuellen Beschlüssen von Bund und Ländern für den Alltag, das öffentliche Leben und Unterstützungsangeboten. 

Aktuelle Informationen zu den jeweilig geltenden Reisebeschränkungen sowie über die verschiedenen Maßnahmen der Mitgliedstaaten zur Bekämpfung von COVID-19 auf Deutsch, EnglischFranzösisch, ItalienischRumänischSpanisch, Polnisch, Ungarisch, GriechischKroatischTschechisch und Bulgarisch.

(Quelle: Europäische Kommission)


Fragen und Antworten zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen auf Deutsch und Englisch

(Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat)