Die Bevollmächtigte

Bettina Martinhoch und groß.jpg Details anzeigen

Staatssekretärin Bettina Martin

Bettina Martinhoch und groß.jpg

Staatssekretärin Bettina Martin

Die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Bettina Martin, war von 2013 an Leiterin des Leitungsstabs und des Büros der Ministerin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Vorher leitete sie ab 2008 das Büro der stellvertretenden Parteivorsitzenden Manuela Schwesig beim SPD-Parteivorstand in Berlin. Von 2000 bis 2008 arbeitete sie zunächst als Pressereferentin und dann als Referentin für Bildungs- und Jugendpolitik beim SPD-Parteivorstand. 1999 bis 2000 war sie Leiterin der Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei einem Telekommunikationsdienstleister in Potsdam. Von 1992 bis 1999 war sie Pressesprecherin in der Berliner Landesverwaltung - zunächst in der Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen unter Senatorin Dr. Christine Bergmann und ab 1996 im Jobsharing in der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport. Bettina Martin studierte bis 1992 Nordamerikanistik, Politische Wissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und als Fulbright-Stipendiatin an der Wake-Forest University in Winston-Salem, USA. Sie wurde 1966 in Berlin geboren, ist verheiratet und hat zwei Söhne. 

Die Staatssekretärin für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund wurde am 22. August 2017 von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ernannt.

Tabellarischer Lebenslauf

Persönliche Daten

Geburtstag: 19. März 1966

Nationalität:  deutsch

Familienstand: verheiratet, 2 Söhne

Ausbildung

1984: Abitur am Walther-Rathenau-Gymnasium in Berlin (1,3)
1985-92: Studium an der Freien Universität Berlin in Nordamerikanistik, Politische Wissenschaften,
Volkswirtschaftslehre

1987-1988: Fulbright-Stipendiatin an der Wake Forest University Winston-Salem, North Carolina, USA

1992: Magistra Artium (sehr gut)

Berufliche Laufbahn

seit Dez.13: Leiterin des Leitungsstabs und Leiterin des Büros der Ministerin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

2009-13: Leiterin des Büros der stellvertretenden Parteivorsitzenden Manuela Schwesig beim SPD-Parteivorstand

2006-09: Referentin für Bildungs- und Jugendpolitik beim SPD-Parteivorstand

2000-06: Pressereferentin beim SPD-Parteivorstand

1999-00: Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Tangens GmbH (Service Provider der Telekommunikation, Potsdam)

1997-98: Redenschreiberin der Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Arbeit, Berufliche Bildung und Frauen, Dr. Christine Bergmann (auf Honorarbasis)

1996-99: Pressesprecherin der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport im Jobsharing  (Senatorin: Ingrid Stahmer)

1995-96: Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin, Otto-Suhr-Institut (Politische Kommunikation)

1992-95: Leiterin der Pressestelle der Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen in Berlin (Senatorin und Bürgermeisterin von Berlin: Dr. Christine Bergmann)

Kontakt

Hausanschrift
Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund
In den Ministergärten 3
10117 Berlin
Telefon: 030 - 20604 6 (Zentrale)
Telefax: 030 - 20604 827