Sanierung der Stadtmauer: Anklam wird wieder etwas attraktiver

Nr.267/2017  | 30.11.2017  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat heute einen Städtebaufördermittelbescheid des Energieministeriums in Höhe von rund 205 000 Euro für die Sanierung der Stadtmauer in der Hansestadt Anklam an Bürgermeister Michael Galander übergeben. Insgesamt sind für das Vorhaben rund 250 000 Euro vorgesehen.

„Die Sanierung der Stadtmauer ist Teil der Gesamtmaßnahme „Altstadtkern Anklam“. Es ist richtig, dass wir mit den vorhandenen Städtebaufördermitteln auch die vorpommerschen Städte Stück für Stück voranbringen. So werden sie attraktiver und können besser in den ländlichen Raum ausstrahlen. Das ist wichtig, gerade für das dünnbesiedelte Vorpommern“, betonte Dahlemann bei der Übergabe des Bescheides. 

Die historischen Bauten seien wichtig für die regionale Identität im östlichen Landesteil. Dahlemann: „Anklam steht beispielhaft für viele Städte Vorpommerns, daß es in den letzten Jahren mit einer enormen Kraftanstrengung gelungen ist, hochattraktive und liebenswerte Stadtzentren zu schaffen.“