Verleihung des Uwe-Johnson-Preises 2018 in Berlin

Nr.15/2018LV  | 18.09.2018  | STK  | Staatskanzlei

Die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Bettina Martin spricht 

am Freitag, den 21. September 2018

um 18:00 Uhr

in der Landesvertretung Mecklenburg- Vorpommern, In den Ministergärten 3, in Berlin, 

ein Grußwort anlässlich der Verleihung des Uwe-Johnson-Preises 2018. Diesjähriger Preisträger ist der in Berlin lebende Schriftsteller Ralf Rothmann. Die Laudatio hält Dr. Julia Encke, Leiterin des Ressorts Literatur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. 

Aus mehr als 100 eingereichten Texten und Manuskripten hat die sechsköpfige Jury den Roman „Der Gott jenes Sommers“ des diesjährigen Preisträgers ausgewählt. Darin beschreibt Rothmann aus der Sicht eines dreizehnjährigen Mädchens das letzte Kriegsjahr und den Sommer 1945. 

Der erstmals 1994 verliehene Uwe-Johnson-Preis wird im jährlichen Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis durch die Mecklenburgische Literaturgesellschaft e.V. gemeinsam mit dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg und der Kanzlei Gentz und Partner vergeben. Er ist mit 20.000 Euro dotiert. Mit dem Preis sollen deutschsprachige Autorinnen und Autoren gefördert werden, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Johnsons Poetik finden und die heute mit ihrem Text deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft reflektieren. Der Preisträger Ralf Rothmann folgt u.a. auf Christoph Hein, Christa Wolf, Uwe Tellkamp, Jürgen Becker, Walter Kempowski und Kurt Drawert. 

Hinweis für die Redaktionen: Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Bitte melden Sie Ihren Teilnahmewunsch unter presse@lv.mv-regierung.de an.