Schwesig empfängt Diplomaten in Rostock

Nr.253/2018  | 27.09.2018  | MP  | Ministerpräsidentin

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute 40 Mitglieder des Diplomatischen Korps in Rostock begrüßt, die auf ihre Einladung für einen Tag nach Mecklenburg-Vorpommern gekommen sind: „Rostock ist unser wirtschaftliches, kulturelles und wissenschaftliches Zentrum. Die Hansestadt, die in diesem Jahr 800 Jahre alt geworden ist, ist mit ihrer langen maritimen Tradition typisch für die Menschen an der Küste: weltoffen, interessiert an Handel und friedlichem Austausch und immer mit dem Blick für neue Herausforderungen. Rostock war und ist ein Ort, in dem sich Tradition mit der Moderne verbindet.“

 So wie in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt. „Wir sind mit traditionsreichen, klassischen Branchen wie der Land- und Ernährungswirtschaft und der maritimen Industrie erfolgreich. Dazu auch auf neuen Feldern wie den Erneuerbaren Energien oder der Gesundheitswirtschaft“, so die Ministerpräsidentin weiter.

 Sie ging in ihrer Begrüßung auch auf die Partnerschaften des Landes mit anderen Ländern und Regionen ein: „Wir pflegen lebendige Partnerschaften, besonders mit unseren Nachbarn und Partnern im Ostseeraum, mit denen wir durch das gemeinsame Meer verbunden sind. Gerade heute ist das wichtig, über Grenzen hinweg das Gemeinsame zu suchen und die Menschen zusammen zu bringen. Das gegenseitige Verständnis zu fördern, die Sprache des anderen zu lernen und den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen – gerade dann, wenn es schwierig wird. Ich glaube, dass uns alle mehr verbindet als uns trennt und dass gemeinsame Gespräche dazu beitragen können, diesen Gedanken wieder stark zu machen. Auch unser heutiges Treffen ist ein Beitrag dazu“, betonte die Regierungschefin.