Staatskanzlei weitet Onlineangebot mit eigener Facebook-Seite aus

Nr.258/2018  | 02.10.2018  | MP  | Ministerpräsidentin

„Mir ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger mehr über die Arbeit der Landesregierung erfahren. Dazu gehört, unsere Informationen auf verschiedenen Plattformen anzubieten, um sie möglichst allen zugänglich zu machen“, erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig zum Start der neuen Facebook-Seite der Staatskanzlei. 

Die Nutzung Sozialer Medien gehöre für einen wachsenden Teil der Bevölkerung zum Alltag und auch die politische Kommunikation und Meinungsbildung finde zunehmend online statt. Die Bürgerinnen und Bürger wollen Entscheidungsprozesse aktiv mitgestalten, sich vernetzen und mit Politik wie Verwaltung ins Gespräch kommen. „Das sind Kanäle, die auch wir nutzen müssen. Nicht nur einseitig, um etwas mitzuteilen, sondern auch in Dialogform“, betonte Schwesig. 

Auf Facebook soll über politische Entscheidungen der Landesregierung und Termine im Land informiert sowie ein Einblick hinter die Kulissen gegeben werden. Dabei werden neben der Ministerpräsidentin auch der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, und der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Reinhard Meyer, begleitet. 

Für Ende Oktober ist der nächste LiveChat mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig auf der Präsenz der Staatskanzlei geplant. „Wir setzen auf einen Dialog auf Augenhöhe“, erklärte Schwesig. 

Sie finden die Facebook-Seite unter: www.facebook.com/StaatskanzleiMV