Dahlemann: Zusammenhalt in der Stadt Usedom wird gestärkt

Nr.310/2018  | 24.11.2018  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann übergab heute in der Stadt Usedom zwei Förderzusagen aus Mitteln des Vorpommern Fonds. 10.000 Euro erhält die Stadt Usedom für die Freiwillige Feuerwehr. Mit Hilfe der Zuwendung will die Stadt die Ersatzbeschaffung eines Einsatzleitwagens (ELW) realisieren. 

Dahlemann: „Der Ersatz für ein über zwanzig Jahre altes Fahrzeug ist nicht nur aus Sicht der Einsatzfähigkeit der Feuerwehr wichtig. Dieses Fahrzeug dient darüber hinaus der Jugendfeuerwehr als Transportmittel. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr können mit diesem Fahrzeug auch in Zukunft ihre Ausbildung absichern. Auch ist es ihnen möglich, an Zeltlagern und Ausflügen teilzunehmen. Das Ehrenamt bei der Feuerwehr zu fördern und gleichzeitig Jugendarbeit zu unterstützen ist mir ein ganz besonderes Anliegen.“ 

Ebenso erhält der Motorsportclub MC-Usedom e.V. eine finanzielle Zusage in Höhe von 6.700 Euro. Die Vereinsführung des MC-Usedom e.V. möchte mit der Zuwendung die Betriebsgenehmigung für eine Trainingsanlage beantragen. „Es freut mich sehr, dass Kinder und Jugendliche aus der Umgebung die Möglichkeit bekommen, auf der Anlage für Meisterschaften zu trainieren oder einfach ihre Freizeit beim Sport zu verbringen. Ich begleite die Vereinsmitglieder schon lange und freue mich, dass das Trainingsgelände damit auch in Zukunft genutzt werden darf“, sagte Dahlemann bei der Übergabe. 

Die Betriebsgenehmigung ermöglicht es, dass der Verein in Zukunft weitere Fördermittel – z.B. beim Landessportbund – beantragen kann. Die Trainingsstrecke soll auch für Fahrräder nutzbar sein.