Meyer: Neues Logistikzentrum in Wismar

Nr.324/2018  | 07.12.2018  | STK  | Staatskanzlei

In Wismar entsteht derzeit ein neues Logistikzentrum der Friesland-KabelGmbH. Heute wurde Richtfest gefeiert. 

„Wir freuen uns über diese neue Ansiedlung hier in Wismar. Sie zeigt, dass die Hansestadt ein hochattraktiver Standort ist“, erklärte der Chef der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern, Staatssekretär Reinhard Meyer, in seiner Rede. 

Das Unternehmen habe sich auch wegen der Nähe zur MV-Werft für Wismar als Standort für das neue Logistikzentrum entschieden. „Das Beispiel Friesland-Kabel zeigt, dass der Schiffbau nicht nur auf den Werften für Arbeitsplätze sorgt. Die Ausrichtung der MV-Werften auf Kreuzfahrtschiffe für den asiatischen Markt sorgt gerade auch für Arbeit und Beschäftigung bei Zulieferbetrieben. Und in diesem Fall sogar für die Ansiedlung eines wichtigen Zulieferbetriebes an einem Standort in direkter Nachbarschaft zur Werft“, so Meyer weiter. 

Darüber hinaus liefere das Unternehmen weltweit Kabel für Schiffbauprojekte, den Bau von Windenergieanlagen oder Konverterplattformen für die Offshore-Windindustrie. Das heutige Richtfest sei deshalb „ein guter Tag für die maritime Industrie in Mecklenburg-Vorpommern“, so Meyer. 

Im neuen Logistikzentrum sollen 29 Arbeitsplätze entstehen.