Schwesig: Wir freuen uns auf den Besuch des Niederländischen Königspaares

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit S.E. Wepke Kingma Details anzeigen
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit S.E. Wepke Kingma
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit S.E. Wepke Kingma
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig mit S.E. Wepke Kingma
Nr.47/2019  | 28.02.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute den Botschafter des Königreichs der Niederlande S.E. Wepke Kingma zum Antrittsbesuch in der Schweriner Staatskanzlei empfangen.

 Gegenstand des Gesprächs war auch der geplante Besuch von König Willem-Alexander und Königin Maxima im Mai dieses Jahres in Mecklenburg-Vorpommern. „Wir freuen uns auf den Besuch und wollen Mecklenburg-Vorpommern von seiner besten Seite präsentieren. Es gibt enge Beziehungen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und den Niederlanden. Das gilt im wirtschaftlichen Bereich, aber zum Beispiel auch in der Kultur. Ich hoffe, dass dieser Besuch die Verbindungen zwischen unseren Ländern weiter vertiefen wird“, betonte die Ministerpräsidentin.

 Zu den bekanntesten niederländischen Investitionen gehören Ostseestaal Stralsund, die Zuckerfabrik Anklam und das EuroBaltic Fischverarbeitungszentrum Sassnitz. „Es ist beachtlich, dass die Niederlande unser zweitwichtigster Wirtschaftspartner ist. Außerdem arbeiten wir in der Gesundheitswirtschaft eng zusammen“, betonte die Ministerpräsidentin.

 Ende Februar ist im Staatlichen Museum Schwerin die Ausstellung „Hot Printing“ mit Werken des niederländischen Künstlers Hendrik Nicolaas Werkman zu Ende gegangen.