Dahlemann lobt Engagement der Demminerinnen und Demminer

Nr.64/2019  | 21.03.2019  | STK  | Staatskanzlei

Auf dem Jahresempfang der Hansestadt Demmin hat der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann die Entwicklung der Stadt am Zusammenfluss von Peene, Trebel und Tollense gewürdigt: „Demmin ist eine lebenswerte Stadt und hat sich zu einem starken Mittelzentrum in Vorpommern entwickelt. Insbesondere die Umgebung mit fünf Landschafts- und Naturschutzgebieten und dem größten Niedermoorgebiert Deutschlands machen die Region für Einheimische und Gäste attraktiv.“

Diese positive Entwicklung sei auf das Engagement vieler zurückzuführen. „Ob die ehrenamtlichen Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter oder die Verwaltung mit Bürgermeister Dr. Michael Koch an der Spitze – alle ziehen an einem Strang, um gute Arbeits- und Lebensbedingungen für die Bürgerinnen und Bürger zu organisieren. Jung und Alt können sich hier gleichermaßen wohlfühlen. Demmins Interessen sind stark vertreten. So wirkt Demmins Bürgermeister im Vorpommern-Rat mit. Dafür danke ich ihm herzlich.“

Dazu gebe es eine sehr aktive Vereinslandschaft. „Zahlreiche Sport- und Kleingartenvereine, Chöre und Fördervereine bieten gute Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Allen Ehrenamtlern gilt ein großes Dankeschön. Sie sorgen für einen guten Zusammenhalt in der Hansestadt. Darauf können sie alle gemeinsam stolz sein.“

Die Stärkung der Kommunalfinanzen sei die wichtigste Stärkung Demmins. „Die touristische Nutzung des Speicherensembles an der Peene wollen wir gemeinsam weiter voranbringen.“ Hierzu kündigte Dahlemann Gespräche mit den zuständigen Ministerien, der Stadt und dem Verein „Lübecker Speicher Demmin“ an.