Schwesig und Drese geben im Anschluss an Kabinettssitzung Statements ab

Nr.71/2019  | 25.03.2019  | STK  | Staatskanzlei

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern berät in ihrer morgigen Sitzung über den Gesetzentwurf zur Einführung der Elternbeitragsfreiheit, zur Stärkung der Elternrechte und zur Novellierung des Kindertagesförderungsgesetzes. 

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung Stefanie Drese geben im Anschluss an die Sitzung um 11.30 Uhr in der Staatskanzlei Statements ab. Sie wollen dabei über die Anhörungsverfahren vorgenommenen Änderungen informieren. Anschließend stehen sie für Nachfragen zur Verfügung. 

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.