Meyer: Chancen im Export nutzen

Nr.98/2019  | 25.04.2019  | STK  | Staatskanzlei

Der Chef der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Staatssekretär Reinhard Meyer, hat heute auf dem diesjährigen Unternehmertag des Unternehmerverbandes Rostock – Mittleres Mecklenburg e.V. die Wirtschaft des Landes dazu aufgerufen, noch stärker auf den Außenhandel zu setzen.

„Ich freue mich sehr, dass der Unternehmerverband in diesem Jahr das Thema Außenhandel in den Mittelpunkt seines Unternehmertages stellt. Die Wirtschaftsstruktur bei uns in Mecklenburg-Vorpommern ist durch besonders viele kleine und mittelständische Unternehmen geprägt. Gerade diese Unternehmen brauchen oft Unterstützung, wenn es um den Einstieg in den Außenhandel geht. Das ist eine gemeinsame Aufgabe für die Landesregierung, aber auch für Wirtschaftsverbände und Kammern“, erklärte der Staatssekretär.

Mecklenburg-Vorpommern habe im letzten Jahr einen neuen Außenhandelsrekord aufgestellt. „Wir müssen aber vor allem beim Export noch stärker werden. Es gibt viele kleine Unternehmen, die mit ihren Produkten Spitze sind. Ich würde mir wünschen, dass sie noch stärker ihre Chancen auf internationalen Märkten suchen“, sagte Meyer weiter.

Die Landesregierung unterstütze die Außenhandelsaktivitäten der heimischen Wirtschaft. „Das wichtigste Förderinstrument sind sicherlich die von uns regelmäßig durchgeführten Wirtschaftsdelegationsreisen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Unterstützungsmöglichkeiten wie die Teilnahme an Gemeinschaftsständen auf Messen, die einzelbetriebliche Messerförderung, die Beratungsförderung oder auch die Exporttour, auf der wir gemeinsam mit schon erfolgreich im Außenhandel tätigen Unternehmen über Chancen und Möglichkeiten informieren. Ich kann allen am Außenhandel interessierten Unternehmen im Land nur raten, diese Angebote zu nutzen“, so Meyer.