Dahlemann: Bald bessere Bedingungen an Eggesiner Grundschule

Gruppenbild u.a. mit Patrick Dahle­mann und Grund­schul­leiterin Christiane Blume (l.) Details anzeigen
Gruppenbild u.a. mit Patrick Dahle­mann und Grund­schul­leiterin Christiane Blume (l.)
Gruppenbild u.a. mit Patrick Dahle­mann und Grund­schul­leiterin Christiane Blume (l.)
Gruppenbild u.a. mit Patrick Dahle­mann und Grund­schul­leiterin Christiane Blume (l.)
Nr.173/2019  | 26.06.2019  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat heute einen Zuwendungs­bescheid für die Erweiterung der Grundschule Eggesin an die Stadt übergeben. In das Projekt, das rund 1.387.000 Euro kostet, fließen knapp 951.000 Euro EU-Mittel und 83.000 Euro aus einer Sonderbedarfs­zuweisung des Landes. Die Stadt hat insgesamt Eigenmittel in Höhe von etwa 344.000 Euro in ihren Haushalt eingestellt.

„Wir investieren in die Köpfe. Dazu gehören neben einem qualitativ hervorragenden Unterricht auch moderne Schulgebäude. Beides kommt in der Eggesiner Grundschule künftig zusammen“, freute sich Dahlemann. Er lobte das Lehrerkollegium und die Atmosphäre an der Schule: „In dieser inklusiven Grundschule wird Großartiges geleistet. Man kann spüren, dass das Lernen und Lehren hier Spaß macht und ein freundlicher und kameradschaftlicher Umgang an der Tagesordnung sind. Vor dem Hintergrund der großen Investition wird das Schuljahres­abschlussfest am Freitag bestimmt ein ganz besonders toller Start in die Sommerferien.“

 Gegenwärtig besteht die Schule aus zwei Gebäuden sowie einer Sporthalle. Im Erweiterungsbau sind zwei Klassenräume, ein Werkraum, ein Mehrzweckraum, WC-Räume und ein Pausen- und Aufenthalts­raum mit Zugang zum Schulhof geplant. Zwischen dem Bestands­gebäude und dem neuen wird ein Verbindungs­gebäude errichtet. Darüber hinaus wird die Akustik in den Bestands­gebäuden verbessert. Die Investition soll Ende 2020 abgeschlossen sein. In der Grundschule Eggesin werden 170 Schülerinnen und Schüler leistungsorientiert mit künstlerischer, sportlicher und musikalischer Ausrichtung unterrichtet.

Die Landesregierung wird in dieser Wahlperiode 325 Millionen Euro in den Neubau und die Sanierung von Schulen investieren. Mit diesen Mitteln sollen 129 Schul­bau­projekte finanziert werden. Zusammen mit den Eigen­anteilen der Schul­träger ergibt sich so eine Investitions­­summe von mehr als einer halben Milliarde Euro in moderne Schulgebäude.