Schwesig: Das Land gemeinsam voranbringen

Nr.182/2019  | 04.07.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist am heutigen Tag exakt zwei Jahre im Amt. „Es waren zwei ereignisreiche und spannende Jahre, für die ich sehr dankbar bin. Ich bedanke mich für die Unterstützung, für das Vertrauen und auch für konstruktive Kritik“, sagte Schwesig heute in Schwerin. 

„Die Landesregierung hat in dieser Zeit viele wichtige Projekte auf den Weg gebracht. Zum 1. Januar 2020 schaffen wir als erstes Bundesland in Deutschland die Elternbeiträge für Krippe, Kindergarten, Hort und Tagespflege ganztägig ab. Für Geschwisterkinder gilt das schon seit 1. Januar 2019. Mit dem Pakt für Sicherheit schaffen wir zusätzliche Polizeistellen, damit mehr Polizistinnen und Polizisten vor Ort präsent sein können. Mit der Digitalen Agenda investieren wir in schnelles Internet und unterstützen die Wirtschaft bei der Erschließung neuer digitaler Geschäftsfelder. Und wir haben vereinbart, dass unsere Städte und Dörfer mehr Geld für Investitionen z.B. in Straßen, Kita und Schulen erhalten. Das ist wichtig, denn die Kreise, Städte und Gemeinden sind das Fundament unserer Demokratie“, bilanzierte die Ministerpräsidentin. 

„Es liegen aber auch noch weitere wichtige Aufgaben vor uns. Wir wollen uns in der zweiten Hälfte der Wahlperiode vor allem den Schulen zuwenden. Unser Entwurf für den Doppelhaushalt 2020/2021 sieht vor, dass wir in den nächsten vier Jahren 200 Millionen Euro zusätzlich in die Schulen investieren. In guten Lehrernachwuchs, in moderne Schulgebäude, in die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern“, sagte Schwesig weiter. 

„Das Wichtigste waren in den letzten zwei Jahren für mich die zahlreichen Begegnungen mit Bürgerinnen und Bürgern: bei Kulturveranstaltungen, Stadtjubiläen, auf dem Mecklenburg-Vorpommern-Tag oder bei den Bürgerforen, die ich regelmäßig anbiete“, so Schwesig. „Ich bin fest davon überzeugt: Wir werden auch in Zukunft unser Land nur gemeinsam weiter voranbringen können. Deshalb ist meine herzliche Bitte: Bringen Sie sich ein, machen Sie mit. Ich freue mich auf die nächsten Jahre!“