Ministerpräsidentin Schwesig ernennt Susanne Bowen zur Staatssekretärin

Nr.237/2019  | 27.08.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat im Anschluss an die heutige Kabinettssitzung Susanne Bowen zur neuen Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern ernannt. Sie wird dort insbesondere für die Bereiche Wissenschaft und Kultur zuständig sein.

 „Ich wünsche der neuen Staatssekretärin viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe. Susanne Bowen stammt aus dem Land. Sie bringt aus ihrer Zeit als Kanzlerin der Hochschule Stralsund viel praktische Erfahrung aus dem Hochschulbereich mit in ihr neues Amt. Ich bin deshalb sicher, dass sie an der Seite von Bildungsministerin Martin ihre Aufgaben gut meistern wird“, sagte die Ministerpräsidentin im Anschluss an die Kabinettssitzung.

 Susanne Bowen wurde am 23. Juli 1979 in Wismar geboren. Nach dem Abitur in der Hansestadt studierte sie Rechtswissenschaften in Bonn, Göttingen, Paris und Kaliningrad. Nach dem 1. Staatsexamen absolvierte sie ihr Rechtsreferendariat in Schleswig-Holstein mit Stationen in Tallinn und in der Deutschen Botschaft in Moskau. Nach dem 2. Staatsexamen stieg Susanne Bowen Anfang 2009 als Juristin im Staatlichen Schulamt Neubrandenburg in das Berufsleben ein. Anschließend war sie von Ende 2009 als Justitiarin und ab März 2010 gleichzeitig auch als Leiterin des Dezernats Studierendenservice für die Fachhochschule Stralsund tätig. Von Dezember 2010 bis Dezember 2018 war sie Kanzlerin der Fachhochschule bzw. Hochschule Stralsund. Ab 2013 studierte sie berufsbegleitend Hochschul- und Wissenschaftsmanagement als Weiterbildungsstudium an der Hochschule Osnabrück.