Dahlemann und Voss: Gute Kitas und sozialer Zusammenhalt in Demmin

Nr.239/2019  | 30.08.2019  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann und der Staatssekretär Nikolaus Voss haben heute gemeinsam die Stadt Demmin besucht. Auf dem Programm standen der Besuch der Kita „Forscher Kids“ und der Pflegetagesstätte „Sonnenseite“ sowie ein Termin mit dem Verein T30 e.V. Den Abschluss bildete ein Besuch der Wassermühle Roidin.

„Wir haben einen sehr guten Eindruck von der Kita gewonnen. Die Erzieherinnen und Erzieher leisten sehr engagierte Arbeit. Zum 1. Januar schafft die Landesregierung die Elternbeiträge für die Kitas ab. Das ist die größte Familienentlastung in der Geschichte unseres Landes. Das ist gerade für Vorpommern, wo die Löhne niedriger sind als anderswo, besonders wichtig“, erklärte der Parlamentarische Staatssekretär.

Sozial-Staatssekretär Voss zeigte sich beeindruckt vom Angebot der Tagesstätte „Sonnenseite“ des Pommerschen Diakonie Vereins: „Die Begegnungsstätte ist ein kostenloses offenes Angebot für junge und ältere Erwachsene zur Stärkung der seelischen Gesundheit. Es treffen sich Menschen zum geselligen Beisammensein, Sport und Spiel oder Kochen. Das Angebot wird sozialpädagogisch begleitet. So wird der geschützte Rahmen sichergestellt und bei Bedarf kompetente Beratung ermöglicht“, sagte Voss.

In unmittelbarer Nähe zur Tagesstätte „Sonnenseite“ wird im September zudem eine neue Tagespflege mit neun Plätzen eröffnen. Dahlemann und Voss machten sich ein Bild von dem Baufortschritt für dieses wichtige Angebot für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige.

Im Gespräch mit dem Verein T30 e.V. lassen sich die Staatssekretäre das Anliegen eines Masterplanes für Demmin vorstellen.

Beim Besuch der Wassermühle Roidin übergibt der Parlamentarische Staatssekretär eine Förderzusage in Höhe von 5.000 Euro an den örtlichen Pastor Christian Bauer für die Durchführung eines Workcamps mit Jugendlichen zur Rettung der historischen Mühle im Tollensetal. „Die Mühle in Roidin ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Ich finde die Idee eines Jugendcamps hervorragend. Hier sollen wichtige Vorbereitungen für eine Sanierung geleistet werden. Ich hoffe sehr, dass es uns mit Unterstützung weiterer Partner gelingt, diese Mühle in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Sie ist ein wichtiges Kulturdenkmal“, so Dahlemann.