Schwesig: Landwirte sind aktiv, weit über ihre eigentliche Arbeit hinaus

Nr.275/2019  | 04.10.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

„Heute wollen wir feiern, die gute Ernte und die gute Arbeit so vieler Menschen in der Landwirtschaft. In den letzten Jahren haben die Landwirte besonders gespürt, wie sehr die Ernte vom Wetter abhängt. Wir freuen uns, dass die Ernte für viele in diesem Jahr wieder etwas besser ausfällt“, betonte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig am Sonntag auf dem Landeserntedankfest auf der Insel Hiddensee.

Der Einfluss von Wetter und Klima zeige, dass Landwirt zu sein keine Arbeit wie jede andere ist. Schwesig: „Landwirte haben eine besondere Verantwortung, vor allem für gesunde Ernährung. Dass wir alle genug Essen auf dem Tisch haben, dahinter steht viel harte Arbeit. Die Landwirtschaft gehört zu unserem Bundesland wie die Ostsee und die Mecklenburgische Seenplatte. Landwirte gestalten die Entwicklung unseres ländlich geprägten Bundeslandes ganz besonders mit.“

Die Ministerpräsidentin lobte die Leistungen der in der Landwirtschaft Beschäftigten insgesamt: „Ihr Engagement geht weit über ihre Arbeit im engeren Sinne hinaus. Als Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe sorgen sie dafür, dass junge Leute in der Region bleiben. Sie kümmern sich darum, dass Landwirtschaft und Umweltschutz keine Gegensätze sind. Und sie gestalten Dorffeste mit, helfen bei Katastrophen wie vor ein paar Wochen in Lübtheen, sind bei der Feuerwehr und in Vereinen aktiv. Dafür gebührt ihnen große Anerkennung.“

Schwesig dankte den Organisatoren und Unterstützern des Landeserntedankfestes und nahm die Erntekrone von den Landfrauen entgegen: „Heute wird zu recht kräftig gefeiert. Das haben sich alle verdient. Ich wünsche allen Einheimischen, Besucherinnen und Besuchern auf der Insel, die ich sehr mag, ein schönes Fest.“