Ministerpräsidentin würdigt älteste Universität im Ostseeraum

Nr.305/2019  | 12.11.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig nahm heute am Akademischen Festakt zum 600-jährigen Jubiläum der Universität Rostock in der St.-Marien-Kirche zu Rostock teil und würdigte die altehrwürdige Universität in ihrem Grußwort.

„Ich gratuliere der Universität Rostock sehr herzlich zum 600. Jubiläum. Und ich bin allen dankbar, die daran mitgewirkt haben, dass die Alma Mater Rostochiensis im Laufe der Jahrhunderte zu dem geworden ist, was sie heute für uns alle ist: ein Ort der Forschung und der Lehre, ein Ort des Austausches zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Ein Ort für Vor- und Querdenker, für Kreativität. Ein Ort offener und selbstbewusster Gemeinschaft.“

Vor wenigen Wochen habe das neue Wintersemester begonnen. Mehr als 3.000 Studierende haben sich neu eingeschrieben. Gut die Hälfte der Studentinnen und Studenten kommen aus anderen Bundesländern oder aus dem Ausland. Schwesig: “Das zeigt, Rostock ist ein beliebter Ort zum Studieren, Forschen und Leben. Die Universität hat sich gut entwickelt. Die Profilierung und gezielte Schwerpunktsetzung der letzten Jahre überzeugt – auch über unsere Landesgrenzen hinweg. Wir setzen ganz gezielt auf unsere Universitäten und Forschungseinrichtungen als Impulsgeber für Innovation und Fortschritt.“

Am Abend gibt Ministerpräsidentin Manuela Schwesig anlässlich des Jubiläums der Universität einen Empfang im Konrad-Zuse-Haus. Dazu sind Gäste aus dem Land, der Stadt Rostock, aus Wissenschaft und Gesellschaft geladen.