Schwesig: „#filmkunstzuhause“ ist eine super Idee für Macher und Publikum

Nr.99/2020  | 05.05.2020  | MP  | Ministerpräsidentin

Heute hätte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im Schweriner Capitol das 30. FILMKUNSTFEST eröffnet. Wegen der Corona-Krise musste es abgesagt werden. Dafür startet heute das Online-Filmfestival #filmkunstzuhause auf der Festival-Homepage www.filmkunstfest.de. Auf dem Portal werden nach und nach bis zum 10. Mai 2020 insgesamt 29 Programme hochgeladen. 

„Leider können wir in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht zum 30. FILMKUNSTFEST gehen. Aber das Festivalteam um Volker Kufahl hatte eine super Idee. Auf der Homepage filmkunstfest.de kommt das Festival unter dem Titel #filmkunstzuhause von heute bis zum 10. Mai zu uns in die Wohnzimmer. Niemand muss also auf das beliebte Filmfest verzichten“, betonte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig zum Auftakt der Aktion. Gezeigt würden Filme aus allen Sparten. „Ich freue mich sehr, dass auch die Reihe ‚Gedreht in MV’ dabei ist.“ 

Die Regierungschefin ging auf die Entwicklung des FILMKUNSTFESTES in den vergangenen 30 Jahren ein: „Was vor 30 Jahren als kleines, wenig auffälliges Filmfest begann, leidenschaftlich ins Leben gerufen von engagierten Filmemachern, gilt inzwischen als beliebtestes ostdeutsches Filmfestival und bietet insbesondere dem Nachwuchs aus der Branche eine hervorragende Plattform. Wir alle können stolz auf dieses wunderbare FILMKUNSFEST sein. Seien Sie also in diesem Jahr online mit dabei, wenn es wieder heißt: Vorhang auf, Film ab! Ich danke allen, die an der Vorbereitung der Online-Variante des 30. FILMKUNSTFESTES beteiligt sind, und wünsche dem Publikum viel Spaß und gute Unterhaltung.“