#menschMV. Demokratie im Dialog. 30 Jahre Mecklenburg-Vorpommern

300 Video-Clips geben 300 Einwohnerinnen und Einwohnern eine Stimme

Das Medienzentrum Greifswald e.V. produziert im Rahmen von "30 Jahre M-V" 300 Video-Clips von 90 Sekunden Länge, die über das gesamte Jahr 2020 verteilt veröffentlicht werden. 300 Bürgerinnen und Bürger schildern ihre Sicht auf die vergangenen 30 Jahre, erzählen, wie es ihnen heute geht und was sie von der Zukunft erwarten. Das Medien­zentrum Greifs­wald e.V. produziert die Videos in 162 Orten im ganzen Land. Die in den Clips geäußerten Meinungen und Ansichten sind persönlicher Art und repräsentieren nicht notwendigerweise die Meinungen und Ansichten der Landesregierung.

Im März 2020 veröffentlichte Video-Clips:

Peter, 80, Seebad Ahlbeck (09.03.)

Details anzeigen

Zur Zeit der Wende setzte sich Peter für mehr Rechtssicherheit ein. Durch sein Engagement wurde er gleich 1990 zum Bürgermeister der Gemeinde ernannt. Heute spürt er einen Rechtsruck innerhalb der Gesellschaft.

Zur Zeit der Wende setzte sich Peter für mehr Rechtssicherheit ein. Durch sein Engagement wurde er gleich 1990 zum Bürgermeister der Gemeinde ernannt. Heute spürt er einen Rechtsruck innerhalb der Gesellschaft.

Marija, 51, Strüßendorf (06.03.)

Details anzeigen

Marija arbeitet bei der Rügener Tafel. Es würden immer mehr kommen, sagt sie. Dort spüre man vor allem die Altersarmut und wie schwierig es für alleinerziehende Mütter sein kann.

Marija arbeitet bei der Rügener Tafel. Es würden immer mehr kommen, sagt sie. Dort spüre man vor allem die Altersarmut und wie schwierig es für alleinerziehende Mütter sein kann.

Paul, 22, Rostock (05.03.)

Details anzeigen

Die Demokratie sei gefährdet, sagt Paul. Er will dem auf den Grund gehen und plädiert für mehr Dialog innerhalb der Gesellschaft.

Die Demokratie sei gefährdet, sagt Paul. Er will dem auf den Grund gehen und plädiert für mehr Dialog innerhalb der Gesellschaft.

Sven-Uwe, 54, Stralsund (04.03.)

Details anzeigen

Für ein gutes Leben als Mensch mit Behinderungen musste er kämpfen, erzählt Sven-Uwe. Heute sorgt sich der Stralsunder um die Auswirkungen des ansteigenden Meeresspiegels.

Für ein gutes Leben als Mensch mit Behinderungen musste er kämpfen, erzählt Sven-Uwe. Heute sorgt sich der Stralsunder um die Auswirkungen des ansteigenden Meeresspiegels.

Liane, 53, Demmin (03.03.)

Details anzeigen

Dass sie jemals nach Demmin zurückkommt, hat sich Liane im Studium in Berlin nicht vorstellen können. Heute ist sie glücklich darüber.

Dass sie jemals nach Demmin zurückkommt, hat sich Liane im Studium in Berlin nicht vorstellen können. Heute ist sie glücklich darüber.

Jürgen, 71, Seebad Bansin (02.03.)

Details anzeigen

Jürgen aus Bansin findet, dass der östliche Teil von Mecklenburg-Vorpommern nicht ausreichend Beachtung geschenkt bekommt. Er hat konkrete Vorschläge für Verbesserungen.

Jürgen aus Bansin findet, dass der östliche Teil von Mecklenburg-Vorpommern nicht ausreichend Beachtung geschenkt bekommt. Er hat konkrete Vorschläge für Verbesserungen.