Schwesig: "Ich setze auf die Aktiven in der Gesellschaft"

Ministerpräsidentin zeichnete 63 Ehrenamtliche im Neustädtischen Palais in Schwerin aus

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig bei ihrer Rede zum Tag des Ehrenamtes 2018 am Rednerpult, den Geehrten zugewandtDetails anzeigen
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig bei ihrer Rede zum Tag des Ehrenamtes 2018 am Rednerpult, den Geehrten zugewandt

Die Ministerpräsidentin bei ihrer Rede

Die Ministerpräsidentin bei ihrer Rede

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig zeichnete am 8.12. zum Tag des Ehrenamtes 63 engagierte Frauen und Männer mit der "Ehrennadel für besondere Verdienste im Ehrenamt in Mecklenburg-Vorpommern" sowie einer Urkunde aus. Bei der Veranstaltung im Neustädtischen Palais in Schwerin sagte sie: Als Ministerpräsidentin möchte ich mit der Verleihung der Ehrennadel ein sichtbares Zeichen für besonderes Engagement setzen. Die Nadel solle Ansporn sein für andere, diesem guten Beispiel zu folgen.

Über 600.000 Menschen im Land seien im Land ehrenamtlich aktiv - zum Beispiel bei der Freiwilligen Feuerwehr, in Vereinen und Verbänden, als Betreuer oder Schlichter, in Sport oder Kultur.

Schwesig: Ich setze auf die Aktiven in der Gesellschaft. Denn sie sind es, die unser Land zusammenhalten und damit zugleich die Demokratie stärken. Das gilt umso mehr in einer Zeit, in der viele die Unterschiede betonen, die Gräben vertiefen und eine Spaltung der Gesellschaft erreichen wollen.

Die Ministerpräsidentin bedankte sich bei ihren Gästen für das vorbildliche bürgerschaftliche Engagement.