Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern

Branchenhilfe für Kinos

Ein beleuchteter roter Kinovorhang mit leeren Stuhlreihen davorDetails anzeigen
Ein beleuchteter roter Kinovorhang mit leeren Stuhlreihen davor

Bald wieder voller Gäste: Die Kinos in Mecklenburg-Vorpommern

Bald wieder voller Gäste: Die Kinos in Mecklenburg-Vorpommern

Aus Eins.Mach.Drei. CINEMA CONTRA CORONA - Programm

Zum Neustart der Kinobranche nach den corona-bedingten Schließungen seit dem 11. Juni 2021 haben Kinospielstätten in Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit eine nichtrückzahlbare Unterstützung aus dem MV-Schutzfonds zu erhalten. Damit will die Landesregierung helfen, die großen Herausforderungen für die Branche nach der Wiedereröffnung zu meistern.

Für jede verkaufte Karte werden in gewerblichen Kinos die Kosten für jeweils eine weitere Karte, in nicht-gewerblichen Kinos für jeweils 2 weitere Karten und für das Abspiel von Filmen, die durch die Filmförderung MV gefördert wurden, jeweils 3 weitere Karten erstattet. Der Zuschuss soll Umsatzeinbußen mildern und ist pro Spielstätte auf 10.000 € begrenzt.

Eine Antragstellung ist jeweils für einen abgelaufenen, vollständigen Monat möglich. Die Antrags­bearbeitung erfolgt in der Reihenfolge der Eingänge.

Bitte richten Sie Ihren Antrag an die Mailadresse kinohilfen@stk.mv-regierung.de


Neue Strukturen zur Stärkung des Standorts

Dreharbeiten zur Fernsehserie "Ella Schön" an der OstseeDetails anzeigen
Dreharbeiten zur Fernsehserie "Ella Schön" an der Ostsee

Die Filmförderung und der Service der Film Commission MV sind seit November 2020 unter dem Dach der neu gegründeten Tochtergesellschaft des Landes MV Filmförderung GmbH vereinigt.

Alle aktuellen Informationen zum Drehort Mecklenburg-Vorpommern sowie zum Verfahren der Beantragung von Fördermitteln finden Sie unter www.mv-filmfoerderung.de.

Umfangreich unterstützt werden Herstellung, Entwicklung, Verleih, Vertrieb und Abspiel von Film- und Medienprojekten. Förderung erhalten auch Filmfestivals, Branchenveranstaltungen sowie Maßnahmen zur Weiterbildung und Talentförderung. Die Förderung wird als erfolgsbedingt rückzahlbares Darlehen oder als Zuschuss vergeben.  

Ziel der Förderung:

  • die qualitative und quantitative Weiterentwicklung der Filmkultur und der Filmkultur­wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu unterstützen
  • die Wettbewerbs­fähigkeit von in Mecklenburg-Vorpommern ansässigen Herstellerinnen und Herstellern von Filmen zu verbessern
  • ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Filmschaffen in Mecklenburg-Vorpommern zu ermöglichen
  • die Region im In- und Ausland zu repräsentieren.

Kontakt

Anschrift
Die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Staatskanzlei
Projektgruppe Filmförderung
Schloßstraße 2-4
19053 Schwerin
Carolin Raßbach-Schuh
Telefon: 0385 - 588-10161
Telefax: 0385 - 509-10161
Susanne Penski
Telefon: 0385 - 588-10166
Telefax: 0385 - 509-10166
André Zabel
Telefon: 0385 - 588-10184
Telefax: 0385 - 509-10184