Medizintechnikfirma feiert 20-jähriges Jubiläum

Glawe: CORTRONIK ist ein international führender Spezialist für medizinische Gefäßstützen – 350 Mitarbeiter sind der Puls für den Erfolg

Nr.383/18  | 16.11.2018  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Die CORTRONIK GmbH aus Warnemünde hat am Freitag ihr 20-jähriges Jubiläum in Rostock gefeiert. „Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren wahre Pionierarbeit insbesondere auf dem Gebiet der Entwicklung von Stents (Gefäßstützen) geleistet. Es wurden nach und nach Produktionsprozesse entwickelt, Kapazitäten geschaffen sowie der Standort kontinuierlich ausgebaut, um Forschung und Entwicklung weiter voranzutreiben. CORTRONIK hat sich zu einem international führenden Spezialisten für medizinische Gefäßstützen für das Herz-Kreislaufsystem entwickelt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

 

20 Jahre - von drei auf 350 Mitarbeiter

Die Gründung des Unternehmens erfolgte im Jahr 1998. „Mit drei Mitarbeitern gestartet, sind heute rund 350 Mitarbeiter im Unternehmen tätig. CORTRONIK hat beständig seine Position als Entwicklungs- und Produktionsunternehmen für Stents ausgebaut“, so Glawe weiter. Der Standort wurde zum Kompetenzzentrum für metallische Technologien innerhalb des BIOTRONIK-Verbundes ausgestaltet. Die Hauptgeschäftsfelder sind die Stentproduktion, -entwicklung und -qualitätssicherung. Als Komplettprodukte, sog. Stentsysteme, werden diese dann über die BIOTRONIK AG in der Schweiz weltweit vertrieben.

 

Rasante Entwicklung im Bereich der Stent-Technologie

Die Entwicklung der Stent-Technologie ist rasant. „CORTRONIK hat diese Entwicklung nicht nur mitgemacht, sondern auch selber vorangetrieben. Die Technologien für das Lasern, die Beschichtung und die Auflösung der Stents sind mittlerweile fest etabliert. Auch die Werkstofftechnik, die Halbzeugherstellung sowie die Verarbeitung von Magnesium sind in Rostock verankert. Jetzt wird auf dem Gebiet der Herzklappen geforscht und entwickelt. Das ist ein großer Schritt, der hier gewagt wird“, betonte Glawe.

 

Dank an Beschäftigte – Puls für den Erfolg

Wirtschaftsminister Glawe dankte anlässlich des Jubiläums abschließend allen Mitarbeitern. „Die Beschäftigten sind der Motor, der mit der Forschung und Entwicklung im Ergebnis zu innovativen Produkten bei CORTRONIK führt. Sie sind der Puls für den Erfolg des Unternehmens. Mit dem Institut für Implantattechnologie und Biomaterialien e. V. und der Universitätsmedizin in Rostock weiß das Unternehmen in zahlreichen Projekten äußerst kompetente und verlässliche Partner an seiner Seite“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe abschließend.