Innenstadtmanager für die Stadt Wolgast

Glawe: Attraktivität der Stadt weiter ausbauen – gemeinsam Ideen entwickeln

Nr.13/19  | 14.01.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Die Stadt Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) will durch einen Innenstadtmanager den Handel, das Handwerk und die Dienstleistungen im historischen Stadtkern stärken. „In Wolgast soll durch den Innenstadtmanager gemeinsam mit den lokalen Akteuren die wirtschaftlich nachhaltige Stadtentwicklung vorangetrieben und weiter belebt werden. Der Manager ist eine wichtige Schnittstelle beispielsweise für die Bereiche Gastronomie, Wirtschaft, Handel und Kultur. Ein Konzept zur Entwicklung soll erstellt werden, um die Attraktivität der Stadt auszubauen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

 

Gemeinsam Ideen entwickeln

Gemeinsam mit lokalen Akteuren soll die Angebotsvielfalt im Zentrum der Stadt erhöht werden. Dazu ist zunächst geplant, einen Bestandskatalog und ein Leerstandskataster zu erstellen. „Jetzt gilt es, mit allen Beteiligten aus Politik, Verwaltung, Handel und Dienstleistung für Besucher und Anwohner die Innenstadt ideenreich weiterzuentwickeln“, so Glawe weiter. Partner des Projektes sind unter anderen der Handels- und Gewerbeverein Wolgast e.V. (HGV) und das WolgastFORUM.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben der Stadt Wolgast aus Mitteln des „Europäischen Sozialfonds“ (ESF) in Höhe von 25.000 Euro. Die Gesamtkosten betragen rund 48.000 Euro.