Presseeinladung für Mittwoch, 06. März 2019, 12.00 Uhr in Berlin

Mecklenburg-Vorpommern präsentiert sich auf der ITB Berlin

Nr.59/19  | 04.03.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste Inlandsreiseziel der Deutschen und wird auch für ausländische Gäste zunehmend attraktiver. Das ist nicht zuletzt auch auf die Aktivitäten auf der ITB Berlin 2018 zurückzuführen. Im vergangenen Jahr war Mecklenburg-Vorpommern das erste deutsche Partnerland der ITB überhaupt. Hotels, Erlebnisrouten und Feste locken Urlauber 2019 nach Mecklenburg-Vorpommern.

 

In diesem Jahr steht Regionalität im Vordergrund der ITB Berlin 2019. „Mecklenburg-Vorpommern ist ein abwechslungsreiches und facettenreiches Land. Wer uns besucht, wird von den Schönheiten überrascht. Die unverwechselbare Natur, die ausgebaute Infrastruktur und das breite Angebot an touristischen Einrichtungen machen unser Land von der Küste bis zur Seenplatte einzigartig. Vor allem mit Regionalität können wir punkten. Ob Kreide, Bernstein, Sanddorn oder Fisch – jede Region hat ihre Alleinstellungsmerkmale. Wir setzen alles daran, Urlauber auf unser Land neugierig zu machen und denjenigen, die schon einmal da waren, gute Gründe zum Wiederkommen zu liefern“, sagte Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern. Im vergangenen Jahr war Mecklenburg-Vorpommern Partnerland der ITB. Nachfolger ist in diesem Jahr Malaysia. „Die ITB Berlin zeigt jedes Jahr aufs Neue, wie enorm wichtig es ist, dass Mecklenburg-Vorpommern auf die touristischen Vorzüge vor allem auch international aufmerksam macht. Um erfolgreich im Wettbewerb der touristischen Destinationen bestehen zu können, ist intensives Marketing notwendig.“

 

So wartet das Urlaubsland unter anderem mit der neuen Erlebnisroute „ManufakTour“ auf, die zu 20 Orten in Westmecklenburg führt, in denen traditionelles Handwerk, Kunst, Design, Mode und regionale Produkte entstehen. Die Insel Rügen stellt mit der Kampagne „Inselbaukunst“ sehenswerte Urlaubsarchitektur in den Fokus, und das erfolgreiche Konzept der Pier 14-Unternehmensgruppe überzeugt mit einem Mix aus Fashion, Lifestyle und Kulinarik. Diese und weitere Neuigkeiten möchten wir Ihnen im Rahmen einer

 

Pressekonferenz

 

am Mittwoch, 06. März 2019, um 12.00 Uhr

 

im Pressekonferenzraum 1 in Halle 5.3 der ITB Berlin (Messedamm 22, 14055 Berlin)

 

vorstellen.

 

Als Gesprächspartner stehen Ihnen

  • Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern,
  • Wolfgang Waldmüller, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern,
  • Gert Griehl, Geschäftsführer der Gert Griehl GmbH, sowie
  • Kay Gundlack, Inhaber der gleichnamigen Schuhmanufaktur,

 

zur Verfügung.

 

Anmeldungen bitte per E-Mail an presse@auf-nach-mv.de.

Journalisten sind zum Termin herzlich eingeladen. Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen wird zum Termin versandt.