Aktuell

OstseeMesse in Rostock eröffnet

Rudolph: Messe ist Schaufenster der regionalen und überregionalen Produktvielfalt im Norden – durch emotionales Einkaufserlebnis neue Kunden im Einzelhandelsgeschäft erschließen – Verbrauchermessen bieten Chancen für Einzelhändler

Nr.60/19  | 06.03.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Heute (06.03.) wurde die OstseeMesse in der Hansestadt Rostock eröffnet. „Die Messe gehört zu den größten und besucherstärksten Messen im Norden. Sie ist das Schaufenster der regionalen und überregionalen Produktvielfalt in Norddeutschland. Die Mischung aus innovativen Produkten, vielfältigen Ausstellern sowie abwechslungsreichen Ideen im Rahmenprogramm lädt Gäste zum Kommen und Wiederkommen ein. Die OstseeMesse ist aber nicht nur Erlebnis. Sie ist vor allem auch eine gute Gelegenheit für heimische Unternehmen, die eigene Produktvielfalt und zugehörige Dienstleistungen zu präsentieren. Der direkte Kontakt zum Kunden macht den Reiz. Hierin liegt eine Chance für den Einzelhandel, neue Kunden für sich zu gewinnen“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Dr. Stefan Rudolph anlässlich der OstseeMesse am Mittwoch.

Dr. Stefan Rudolph wurde vor Ort vertreten durch Hanns Christoph Saur, Abteilungsleiter Grundsätze der Wirtschaftspolitik, der Industrie und des Tourismus im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit.

 

Über 220 Aussteller auf Messe präsent – über 40 Prozent der Aussteller aus Mecklenburg-Vorpommern

In diesem Jahr sind über 220 Aussteller, davon 76 Neuaussteller, auf 10.600 Quadratmetern präsent. Rund ein Drittel (35 Prozent) der Aussteller sind in diesem Jahr zum ersten Mal dabei. 90 Aussteller aus M-V zeigen ihre Produkte auf der Messe, 111 Aussteller kommen aus anderen Bundesländern, 21 aus dem Ausland (11 verschiedene Nationen). „Dass über 40 Prozent der Aussteller aus unserem Land kommen, spricht für die hohe Akzeptanz des Einzelhandels auf der Messe. Viele Händler haben die Messe als Plattform für ihre Produkte entdeckt. Gerade in Zeiten des wachsenden Online-Handels macht der direkte Kundenkontakt den Unterschied aus. Die Aussteller erleben eine deutlichere Wahrnehmung ihres Angebots durch die Besucher. Das macht eine so große Messe, wie die OstseeMesse so bedeutsam“, so Rudolph weiter.

 

Verbrauchermessen bieten Chancen für Einzelhandel

Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Rudolph warb dafür, dass das Messegeschäft noch stärker in den Blickpunkt der heimischen Wirtschaft rückt. „Einfacher bekommen weder die Besucher noch die Aussteller die Möglichkeit, Marktforschung, Markttrends und Branchen-News zu erfahren. Gerade Verbrauchermessen sind ein emotionales Einkaufserlebnis und gibt den Ausstellern die Möglichkeit, durch Sympathie, Kompetenz und Professionalität zu überzeugen. Umso wichtiger ist es, dass heimische Firmen das Angebot von regionalen und überregionalen Messen nutzen“, mahnte Rudolph abschließend. Der Einzelhandelsumsatz in M-V betrug 2018 rund 8,6 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten in dieser Branche lag im vergangenen Jahr bei über 51.500.

 

OstseeMesse in Rostock

Die Messe öffnet von Mittwoch, den 06. März, bis Sonntag, den 10. März, auf dem Gelände der HanseMesse Rostock ihre Pforten. In diesem Jahr findet sie zum 29. Mal statt. Die Blumenschau, der Kunsthandwerker-Markt mit traditionellen und selbstgestalteten Produkten, Modenschauen, zahlreiche Produktvorführungen und Verkostungen sowie das bunte Rahmenprogramm machen die Messe zu einem abwechslungsreichen Angebot für ihre Gäste. Im vergangenen Jahr haben rund 42.000 Menschen die OstseeMesse besucht.

 

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
  • Zeitraum:   
15.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Donnerstag, 18.07.2019

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe wird sich am Donnerstag, den 18. Juli 2019, in Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) über die HADRIAN GmbH & Co. Metall- und Kunststofftechnik KG bei einem Betriebsrundgang informieren.

12.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Sommerferien in 14 Bundesländern

Am Montag starten in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Dann sind in 14 Bundesländern gleichzeitig Ferien.

11.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Gesundschuh GmbH erweitert Betriebsstätte in Rostock

Die Gesundschuh GmbH, ein Produzent von orthopädischen Schuhen, erweitert derzeit die eigene Betriebsstätte in Rostock, um künftig mehr Herstellungskapazitäten zu haben.

10.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

„anheuern in mv“ startet Urlaubsaktion

Motive „anheuern in mv“. Claudia ist zahnmedizinische Fachangestellte, Mutter und Naturliebhaberin. Sie freut sich, Arbeit und Erholung in MV im Einklang erleben zu können. (Fotoquelle: H2F Kommunikationsagentur)

„Ich bleibe hier. Was ist mit Dir?“ - Im Rahmen einer Urlauberkampagne macht die Fachkräfteinitiative „anheuern in mv“ gemeinsam mit den Welcome Centern auf Lebens- und Arbeitsperspektiven in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam.

09.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Wirtschaftsminister reist nach Österreich

Mobilität im Dialog - Steiermark trifft Mecklenburg-Vorpommern: Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe ist am Dienstag gemeinsam mit Unternehmen der heimischen Automobilzulieferindustrie sowie der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes Invest in MV nach Österreich gereist.

08.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Neue Betriebsstätte für Schönberger Büromittelhersteller

Die Palmberg Büroeinrichtungen + Service GmbH aus Schönberg (Landkreis Nordwestmecklenburg) hat zur Erweiterung der Produktionskapazitäten eine weitere Betriebsstätte in Rehna errichtet.

05.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Sportboot- & Industrie-Motoren-Unternehmen erweitert Standort in Barth

Das Unternehmen Sportboot- & Industrie-Motoren Olaf Lingrön aus Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) baut derzeit an einer Erweiterung seiner Betriebsstätte „Am Wirtschaftshafen“.

04.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Unternehmer des Jahres in Dargun geehrt

Foto: Norbert Fellechner. Maximilian Block, Jacob Saß, advocado GmbH aus Greifswald (Sonderpreis 2019: „Digital regional verwurzelt“), Steffen Himstedt - Geschäftsführer Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG, Schwerin (Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“), Sven Kiesow Geschäftsführer Owe Gluth GmbH, Neubrandenburg/LK MSE (Kategorie III „Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit“), Antje Köhnke Leiterin Service und Personalentwicklung Owe Gluth GmbH, Wirtschaftsminister Harry Glawe, Mathias Schilling, Ökologischer Landbau Schilling GbR, Schillings Gasthöfe, Hiddenseer Kutterfisch aus Schaprode / LK VR (Sonderpreise 2019: „Erzeugung trifft Wertschöpfung“), Sven Thomsen - Geschäftsführer Bereich Kunststoffbau, H.O. Schlüter GmbH, Lübz / LK LUP (Kategorie „Unternehmensentwicklung“) [v.l.]

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat gemeinsam mit den Trägern die Preise für den „Unternehmer des Jahres“ in der Kloster- und Schlossanlage Dargun (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) übergeben.

03.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Donnerstag, 04. Juli 2019

Die Kloster- und Schlossanlage Dargun bildet am Donnerstag, den 04. Juli 2019, die malerische Kulisse für die Verleihung der Auszeichnungen zum „Unternehmer des Jahres 2019“.

02.07.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis 2019

Die Ausschreibung für den LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis 2019 ist jetzt gestartet - bis zum 30. August 2019 können sich Unternehmen, Einzelpersonen und Projektgruppen von Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern bewerben.