Aktuell

Wasserwanderrastplatz in Althagen wird modernisiert

Glawe: Hafen ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge auf dem Wasser – Baumaßnahmen verbessern touristische Infrastruktur

Nr.69/19  | 18.03.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Die Steganlage am Wasserwanderrastplatz in Althagen (Ortsteil der Gemeinde Ahrenshoop, Landkreis Vorpommern-Rügen) soll umfassend saniert werden. „Der Hafen Althagen ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge auf dem Wasser. Besucher können sich beispielsweise auf einem traditionellen Zeesboot gemütlich über den Bodden fahren lassen. Oder mit dem Fahrgastschiff durch den Nationalpark nach Born, Ribnitz-Damgarten, Zingst sowie in weitere Häfen der Region touren. Um dieses Erholungsangebot weiterhin ungestört genießen zu können, ist nun eine Modernisierung am Wasserwanderrastplatz vorgesehen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort. Wirtschaftsminister Harry Glawe übergab vor Ort symbolisch einen Zuwendungsbescheid für die Baumaßnahmen.

 

Neue Steganlage für den Wasserwanderrastplatz

Der Hafen Ahrenshoop-Althagen befindet sich am Nordwestufer des Saaler Boddens. Im Hafen sind Fahrgastschiffe, örtliche Zeesen- und Fischereiboote sowie ein Fischrestaurant mit eigener Räucherei ansässig. Nach dem grundlegenden Ausbau des Hafens im Jahr 2001 sind nun eine Modernisierung der Steganlage sowie die Ertüchtigung des Spülfeldes notwendig geworden. Bei den Arbeiten ist vorgesehen, einen Teil der vorhandenen Holz-Steganlage zurückzubauen und einen Neubau auf der Achse der bisherigen Anlage zu errichten, um die Haltbarkeit der Steganlage zu erhöhen. Landseitig soll ein Metall-Geländer als Absturzsicherung dienen. Weiterhin werden die Spülfelddämme auf einer Länge von rund 350 Metern erhöht, zwei Auslaufbauwerke als Stahlkonstruktion und eine Umzäunung samt Tor errichtet. Der Start der Bauarbeiten ist für den Herbst dieses Jahres geplant. „Mit den vorgesehenen Arbeiten wird die touristische Infrastruktur in der Region deutlich verbessert“, sagte Glawe.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtinvestitionen für die Modernisierung des Wasserwanderrastplatzes betragen rund 1,2 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund 966.000 Euro.

 

Informationen zu touristischen Ankünften und Übernachtungen

Im Seebad Ahrenshoop gab es nach Angaben des Statistischen Amtes im Jahr 2018 rund 51.300 Gästeankünfte (+8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und knapp 218.000 Übernachtungen (+7,2 Prozent). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Urlauber lag mit 4,2 Tagen über dem Landesdurchschnitt von 3,9 Tagen. In ganz Mecklenburg-Vorpommern waren es im gleichen Zeitraum rund 7,9 Millionen Ankünfte (+4,6 Prozent) und mehr als 30,9 Millionen Übernachtungen (+3,9 Prozent).

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
  • Zeitraum:   
23.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Premiere beim Filmkunstfestival Mecklenburg-Vorpommern: Dokumentation „Status Mensch – eine Frage der Zeit“

Der Dokumentarfilm „Status Mensch – eine Frage der Zeit“ wird am Donnerstag, den 02. Mai 2019, erstmals auf dem Filmkunstfest MV in Schwerin gezeigt.

19.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Bundesvorstoß zur Novellierung der Handwerksordnung begrüßt – Wirtschaftsministerium unterstützt beim Ausbildungsmarketing

Wirtschaftsminister Glawe begrüßt, dass sich die Koalitionsfraktionen von Union und SPD im Bund auf Eckpunkte für eine Änderung der Handwerksordnung zur Rückkehr zur Meisterpflicht verständigt haben.

18.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Mittwoch, 24.04.2019

Am Mittwoch, den 24. April 2019, wird sich Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe über erste Ergebnisse mit dem PAKt-MV-Bus informieren.

17.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

„Hauptsache gesund“ – Aktionstag für Kinder in Anklam

Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe hat sich am Mittwoch in Anklam über einen Aktionstag „Hauptsache gesund – Prävention für Kinder und Eltern“ am AMEOS Klinikum informiert.

16.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Fahrradstraße zwischen Malchow und Göhren-Lebbin wird ausgebaut

In der Stadt Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) wird derzeit die Fahrradstraße zwischen den Ortsteilen Laschendorf und Untergöhren ausgebaut.

15.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Mittwoch, 17. April 2019

Am Mittwoch, den 17. April 2019, wird sich Wirtschaftsminister Harry Glawe beim Aktionstag „Hauptsache gesund!“ für Hort- und Vorschulkinder in Anklam über die Angebote des AMEOS Klinikums sowie über geplante Erweiterungen am Standort informieren.

12.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Thema im Landtag – Beschäftigungssituation bei Paketzustellern in Mecklenburg-Vorpommern

Im Schweriner Landtag ist die Situation der Paketzusteller in Mecklenburg-Vorpommern diskutiert worden.

12.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Thema im Landtag – Praktische Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes

Im Landtag ist am Freitag die praktische Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes vor allem im Hotel- und Gaststättenbereich diskutiert worden.

11.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Thema im Landtag – Situation auf der Peene-Werft

Im Landtag ist am Donnerstag die Situation auf der Peene-Werft diskutiert worden.

11.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Neue Bäderverkaufs-Verordnung tritt in Kraft

Mecklenburg-Vorpommern hat eine neue Bäderregelung. Die Bäderregelung wird am Freitag, den 12. April, im Amtsblatt veröffentlicht und tritt am Montag, den 15. April, in Kraft.