Presseeinladung für Sonnabend, 14. September 2019

30 Handwerksunternehmen auf der Messe MeLa in Mühlengeez

Nr.254/19  | 11.09.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Vom Donnerstag, den 12. September, bis Sonntag, den 15. September 2019, findet die diesjährige Messe MeLa - die 29. Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau in Mühlengeez bei Güstrow statt. Am Sonnabend (14. September) wird sich Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph im Rahmen des „Festes des Handwerks“ über ausstellende Unternehmen informieren. „Die Messe ist eine ideale Plattform für heimische Unternehmen, für sich zu werben, um neue Zielgruppen und Absatzmärkte zu erschließen. 30 Aussteller aus unserem Land werden ihre Angebotsvielfalt auf der ´Straße des Handwerks´ präsentieren“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Dr. Stefan Rudolph im Vorfeld.

 

Die Handwerkskammer Schwerin hat in diesem Jahr erstmalig gemeinsam mit der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern die „Straße des Handwerks“ auf einer Gesamtfläche von ca. 1.400 Quadratmetern organisiert. „Aussteller und Fläche wachsen. Das spricht für den hohen Zuspruch. Damit hat sich die Fläche, auf der sich das Handwerk präsentiert, nahezu verdoppelt. Das Handwerk hat in diesem Jahr erstmalig ein auch für die Zukunft festen Standort (Block H) zugewiesen bekommen. Dieser ist im Orientierungsplan in handwerksblau gekennzeichnet“, so Rudolph weiter.

 

Geplanter Ablauf

 

Wo?               „Block H“ auf dem Messegelände

 

Wann?          ca. 10:00 - 12:00 Uhr: Standrundgang mit Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph bei ausstellenden Handwerksunternehmen

12:00 – 12:20 Uhr: offizielle Begrüßung der Aussteller sowie weiterer Vertreter des Handwerks vor der Aktionsbühne Handwerk

12:20 – 13:30 Uhr: Gesprächsrunde mit Ausstellern und Innungen

 

Informationen zum Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern

Derzeit sind über 20.200 Betriebe bei den Handwerkskammern verzeichnet. Diese beschäftigen über 112.000 Menschen und 5.113 Lehrlinge. Sie erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von neun Milliarden Euro. Gemessen an den gesamtwirtschaftlichen Eckdaten können dem Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern etwa 10 Prozent der Bruttowertschöpfung, rund 14 Prozent der Erwerbstätigen und etwa 25 Prozent des Ausbildungsmarktes zugerechnet werden. Mit 12,4 Handwerksbetrieben je 1.000 Einwohner wird der deutsche Durchschnitt von 11,8 Betrieben pro 1.000 Einwohnern deutlich übertroffen. In diesem Lehrjahr haben 1.572 junge Menschen eine Ausbildung im Handwerk begonnen.