Finale der OZ-Golfcup-Tour im Golfpark Strelasund

Glawe: Golfsportler erleben Mecklenburg-Vorpommern als attraktives Urlaubs- und Investitionsziel

Nr.267/19  | 21.09.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Im Golfpark Strelasund in Kaschow bei Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) hat am Sonnabend das Abschluss-Turnier der OZ-Golfcup-Serie stattgefunden. Die Serie umfasst insgesamt drei Turniere. „Durch die sportlichen Veranstaltungen an verschiedenen Standorten im Land soll eine Plattform geschaffen werden, bei der Unternehmer aus allen Regionen Deutschlands zusammenkommen und sich vernetzen. Zugleich lernen die Gäste Mecklenburg-Vorpommern als attraktiven Standort kennen – sei es als potentiellen Investitionsort oder als Ziel für den nächsten Golfurlaub“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort. Die ersten beiden Turniere wurden auf den Golfplätzen in Warnemünde (18.05.) und Teschow (29.06.) gespielt.

Golfsport bereichert das touristische Angebot im Land

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es 17 Golfanlagen mit einer Gesamtfläche von rund 1.700 Hektar. Rund 17.200 Mitglieder sind in Golfvereinen des Landes organisiert. Nach Angaben des Golfverbandes MV werden jährlich rund 550.000 Übernachtungen von Golftouristen registriert. „Der Golfsport bereichert das touristische Angebot in unserem Land, schließlich kann zu fast jeder Jahreszeit auf dem Grün abgeschlagen werden. So gelingt es, mit Gästen, die ihren Urlaub außerhalb der Hochsaison für das Golftraining nutzen, eine höhere Auslastung der Platz- und Hotelkapazitäten zu erreichen. Das stärkt die touristische Wertschöpfung im Land“, sagte Glawe.

In Mecklenburg-Vorpommern gab es im Zeitraum Januar bis Juni 2019 insgesamt rund 3,6 Millionen Ankünfte (+10,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und rund 13,5 Millionen Übernachtungen (+14,5 Prozent).

Seit 1990: 118 Millionen Euro in Golfanlagen investiert

Das Wirtschaftsministerium hat seit 1990 insgesamt 24 Vorhaben rund um die Golfanlagen des Landes in Höhe von 35 Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) unterstützt. Die Gesamtinvestitionen betrugen rund 118 Millionen Euro. Rund 490 Mitarbeiter sind auf den Golfplätzen des Landes beschäftigt.

Der Wirtschaftsminister dankte allen Beteiligten für die Organisation der OZ-Golfcup-Tour 2019.