Presseeinladung zum Deutschen Tourismustag am 21. November 2019

Glawe: Deutscher Tourismustag wird erstmalig in Mecklenburg-Vorpommern ausgetragen

Nr.330/19  | 18.11.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Am 21. November treffen sich rund 500 Teilnehmer beim Deutschen Tourismustag - der wichtigsten Veranstaltung des Deutschlandtourismus - in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, um die Zukunftsthemen des Tourismus zu diskutieren. Der Deutsche Tourismustag wird erstmalig in Mecklenburg-Vorpommern ausgetragen. „Wir freuen uns darauf. Mecklenburg-Vorpommern rückt an diesem Tag in den touristischen Mittelpunkt Deutschlands. Unser Land hat sich über die Jahre zu einem der führenden Wettbewerber bundesweit entwickelt. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Herausforderungen der Branche sind die Themen Digitalisierung, die Infrastruktur und Fachkräftesicherung sowie die Weiterentwicklung der Branche insgesamt. Darüber wollen wir reden“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe im Vorfeld.

 

Anlässlich des Deutschen Tourismustages findet ein Pressegespräch statt. Schwerpunkte sind dabei unter anderem auch die Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber für Deutschland, die Nationale Tourismusstrategie sowie ein Zwischenfazit der touristischen Entwicklung für 2019 und ein Ausblick für 2020.

 

Wann?          21. November 2019, 12:30 Uhr

 

Wo?               StadtHalle Rostock, Südring 90, 18056 Rostock

 

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
  • Reinhard Meyer, Präsident Deutscher Tourismusverband e.V.
  • Matthias Fromm, Geschäftsführer Rostock Marketing und Tourismusdirektor der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

 

Am Abend verleiht der Deutsche Tourismusverband den Deutschen Tourismuspreis 2019.

 

https://www.deutschertourismusverband.de/impulse/deutscher-tourismustag/programmablauf.html

 

https://www.deutschertourismuspreis.de/

 

Um Anmeldung zum Pressegespräch wird gebeten – Dankeschön.

 

E-Mail: presse@deutschertourismusverband.de