Presse-Einladung für Montag, 20. September 2021 in Sellin – Erste Bilanz der Modernisierungsförderung für Beherbergungsbetriebe

Nr.242/21  | 17.09.2021  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Beherbergungsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern haben bis Ende September die Möglichkeit, zusätzliche Fördermittel für Modernisierungsinvestitionen zu beantragen. Das Wirtschaftsministerium hatte im Rahmen der Corona-Pandemie ein entsprechendes Programm zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft aufgelegt. „Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie haben die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern hart getroffen. Deshalb war es für die Branche schwierig, Modernisierungsmaßnahmen zu finanzieren, da aufgrund corona-bedingter Einnahmerückgänge die Rücklagen oftmals zur Deckung der laufenden betrieblichen Ausgaben eingesetzt wurden. Das sollte durch das Programm abgemildert werden“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe im Vorfeld.

 

Im Rahmen eines Vor-Ort-Besuches im Hotel Seeschloss in Sellin soll am Montag-Nachmittag eine erste Bilanz der Modernisierungsförderung für Beherbergungsbetriebe gezogen werden.

 

Wann?           Montag, 20. September 2021, 15:30 Uhr

 

Wo?                Hotel Seeschloss, Am Hochuferpromenade 7, 18586 Sellin

 

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

  • Harry Glawe - Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV
  • Lars Schwarz - Präsident des DEHOGA-MV
  • Matthias Dettmann - Geschäftsführer des DEHOGA-MV
  • Kathrin Brombach - Geschäftsführerin Hotel Seeschloss.

 

Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen wird zum Termin versandt. Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen. Wir bitten darum, sich aufgrund der Corona-Pandemie an die Hygienevorgaben des Veranstalters zu halten.