Aktuell

Arbeitsschutz in der Praxis – Expertentreffen in Güstrow

Glawe: Arbeits- und Gesundheitsschutz der Mitarbeiter ist ein wesentlicher Baustein des Unternehmenserfolges

Nr.42/19  | 19.02.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Gemeinsam mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V (LAGuS) veranstaltet das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit am 02. April 2019 den „Dritten Arbeitsschutztag für Mecklenburg-Vorpommern“ in Güstrow. „Unternehmen können nur erfolgreich sein, wenn Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter funktionieren. Deshalb ist es von besonderer Bedeutung, dass die Arbeitsbedingungen in den Betrieben so gestaltet sind, dass niemand an seinem Job gesundheitlichen Schaden nimmt. Mit dem dritten Arbeitsschutztag wollen wir umfassend zu gesetzlichen Neuerungen informieren, das erste Arbeitsschutzhandbuch für unser Land vorstellen und gemeinsam über Praxisbeispiele diskutieren“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe im Vorfeld.

 

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz stetig überprüfen

Erstmals findet im Rahmen der Veranstaltung eine „Arbeitsschutz-Vernissage“ statt. An einzelnen Messeständen sollen die Teilnehmer mit den Fachreferenten, dem LAGuS und den vor Ort präsenten Ausstellern ins Gespräch kommen. Themen sind unter anderem das neue Mutterschutzgesetz, psychische Belastung am Arbeitsplatz sowie ein Workshop unter dem Motto „Eins ist sicher – kommmitmensch“ – eine Kampagne der gesetzlichen Unfallversicherung mit Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Weitere Themen der Fachtagung sind unter anderem Änderungen im Strahlenschutzrecht, die zentrale Expositionsdatenbank ZED (ein Angebot der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zur zentralen Erfassung gegenüber krebserzeugenden Stoffen exponierter Beschäftigter) und der Vortrag „Spielt das Geschlecht im Arbeitsschutz eine Rolle?“.

„Gerade im Hinblick auf sich wandelnde Geschäftsmodelle und Arbeitsprozesse müssen Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz immer wieder überprüft werden. Die Fachtagung gibt wichtige Impulse für notwendige Veränderungen in den Unternehmen“, sagte Glawe.

 

Weitere Informationen zum 3. Arbeitsschutztag (anerkannte Fortbildung)

Die kostenfreie Tagung richtet sich an Arbeitgeber, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Personalverantwortliche, Betriebsräte, Betriebsärzte und alle interessierten Personen, die mit Arbeits- und Gesundheitsschutz in Betrieben oder Verwaltungen beauftragt sind. Anmeldeschluss ist der 15. März 2019. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer eine Fortbildungsmaßnahme im Sinne des § 5 Abs. 3 A-SiG und findet im Festsaal der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege statt.

 

Anmeldungen können per E-Mail, postalisch oder per Fax vorgenommen werden. Die Kontaktdaten: Maria Heide, Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V, Abteilung Arbeitsschutz und technische Sicherheit, Erich-Schlesinger-Straße 35, 18059 Rostock, Telefon: 0381-331 59 189, Telefax: 0381-331 99 59 189, E-Mail: Maria.Heide@lagus.mv-regierung.de.

 

Bundesweiter Wettbewerb: Der Deutsche Arbeitsschutzpreis 2019 - „Gute Ideen setzen Zeichen“

Mit dem bundesweiten „Deutschen Arbeitsschutzpreis“ werden alle zwei Jahre branchenunabhängig Unternehmen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten engagieren. 2019 wird der Deutsche Arbeitsschutzpreis erstmals in den Kategorien Strategisch, Betrieblich, Kulturell, Persönlich und Newcomer verliehen. Die eingereichten Unterlagen werden nach folgenden Kriterien bewertet: Wirksamkeit, Übertragbarkeit, Gemeinsamkeit und Kreativität. Die Lösung muss messbar sein, sollte Vorbildfunktion haben und die kreative Idee sollte nach Möglichkeit in Teamarbeit gemeinsam entwickelt worden sein.

Die ausgezeichneten Unternehmen werden mit einem Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro darin unterstützt, ihr Engagement fortzuführen. Alle Informationen zum Wettbewerb unter:

www.deutscher-arbeitsschutzpreis.de

 

Anmeldeschluss ist der 01. März 2019.

 

Die Verleihung des Deutsche Arbeitsschutzpreis 2019 findet im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zum Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin A+A am 05. November 2019 in Düsseldorf statt.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
  • Zeitraum:   
22.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Thema im Landtag – Impfen in der Diskussion

Im Schweriner Landtag ist am 22.05.2019 das Thema „Impfen rettet Leben - Impfpflicht einführen" diskutiert worden.

21.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

11. Nationale Maritime Konferenz in Friedrichshafen

In Friedrichshafen findet von Mittwoch bis Donnerstag die 11. Nationale Maritime Konferenz statt.

20.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Gemeinsame Vermarktung für regionaltypische Produkte aus Pommern geplant

Unter dem Motto „ARCHEREGION Produkte – Menschen – Markt“ wird von den Aktiven derzeit ein Projekt umgesetzt, in dem archetypische Produkte aus Pommern gemeinsam vermarktet werden sollen.

18.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Touristische Informationsstelle soll in Negast entstehen

Die Gemeinde Steinhagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) plant im Ortsteil Negast den Bau einer Tourismus-Informationsstelle.

17.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Alkohol – die unterschätzte Droge

Die Aktionswoche Alkohol ist eine Präventionskampagne, die auf Freiwilligkeit, Bürgerengagement und Selbsthilfe baut.

16.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Ausbau der Breitbandversorgung in Gewerbe- und Mischgebieten in Parchim

Wirtschaftsminister Harry Glawe (2.v.l.) überreicht den Zuwendungsbescheid an Parchims Stadtpräsidentin (M.) Ilka Rohr und Parchims Bürgermeister (2.v.r.) Dirk Flörke (© WM)

In Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) soll die Breitbandversorgung in Gewerbe- und Mischgebieten ausgebaut werden.

16.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

EU-Kommission informiert sich über grenzüberschreitende Projekte in Stettin

Besuch aus Brüssel: Gemeinsam mit Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph informierten sich Marc Lemaitre (Generaldirektor für Regionalpolitik und Stadtentwicklung bei der Europäischen Kommission) und der Vorpommernstaatssekretär Patrick Dahlemann über grenzüberschreitende Projekte in Stettin, die aus dem grenzüberschreitenden Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen gefördert werden.

16.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Germany Travel MartTM 2020: Wanderpokal für die Ausrichtung an Mecklenburg-Vorpommern übergeben

Am Sitz der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Frankfurt/Main hat der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern den Wanderpokal für die Ausrichtung des Germany Travel MartTM (GTM) 2020 übernommen.

15.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Infoveranstaltung für Medizinstudierende – Einsatzmöglichkeiten im Praktischen Jahr vorgestellt

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat bei einer Informationsveranstaltung zum „Praktischen Jahr“ der Universitätsmedizin Greifswald bei Studierenden für eine ärztliche Tätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern geworben.

15.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Donnerstag, 16. Mai 2019

Die Breitbandversorgung in Gewerbe- und Mischgebieten der Stadt Parchim soll verbessert werden.