Europaweite Ausschreibung zur Errichtung von WLAN-Hotspots in Tourismusregionen

Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus hat die DEN GmbH Greifswald die Studie zur „Standortbestimmung von WLAN-Hotspots in Tourismusregionen von Mecklenburg-Vorpommern“ erstellt. In der Studie sollten insbesondere für die öffentliche W-LAN -Versorgung Standorte berücksichtigt werden, die von touristischer Bedeutung sind wie z.B. Städte im Binnenland, Schlösser und Gutshäuser, touristisch genutzte Wasserstraßen und Reviere und stark nachgefragte Sehenswürdigkeiten im Binnenland.

In der Standortanalyse wurden 234 Standorte in Mecklenburg-Vorpommern in Abstimmung mit den Tourismusverbänden des Landes ermittelt. Von diesen Standorten wurden bereits einige auf privater Basis oder mit Unterstützung von Mittel aus dem EU-Programm „WiFi4 EU“ umgesetzt. Diese Standorte werden im Rahmen der jetzigen EU-weiten Ausschreibung nicht berücksichtigt.

Die EU-weite Ausschreibung beinhaltet die Errichtung der Hardware/ Installation, Software und Betrieb/ Service der WLAN-Hotspots in Tourismusregionen entsprechend des Studie zur „Standortbestimmung von WLAN-Hot Spots in Tourismusregionen von Mecklenburg-Vorpommern. Die Standorte mit höchster Priorität und den meisten Punkten bei der Breitbandverfügbarkeit sollen als Erstes zur Umsetzung kommen.