Presse

Fahrradstraße zwischen Malchow und Göhren-Lebbin wird ausgebaut

Glawe: Urlauber, Tagesgäste und Anwohner profitieren von verbesserter Situation

Nr.104/19  | 16.04.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

In der Stadt Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) wird derzeit die Fahrradstraße zwischen den Ortsteilen Laschendorf und Untergöhren ausgebaut. „Die Region rund um Malchow ist hervorragend geeignet für Radtouren durch die beeindruckende Natur. Doch der Radweg zwischen Laschendorf und Untergöhren muss für unbeschwerte Touren dringend hergerichtet werden. Mit den jetzt begonnenen Bauarbeiten wird sich die Situation erheblich verbessern. Davon profitieren Urlauber, Tagesgäste und Anwohner“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

 

Touristisches Angebot für Radfahrer wird erweitert

Die Ortsteile Laschendorf und Untergöhren verbinden die Gemeinden Inselstadt Malchow und Göhren-Lebbin. Neben einer Vielfalt an Hotellerie und Gastronomie gibt es in beiden Orten Gewerbetreibende, die Angebote für den Fahrradtourismus bereithalten. Um das touristische Angebot für Radfahrer zu erweitern, wird die Fahrradstraße jetzt auf einer Strecke von mehr als 1.000 Metern ausgebaut. „Mit dem Vorhaben wird die touristische Infrastruktur verbessert und eine Lücke im Radwegenetz geschlossen“, sagte Glawe.

 

Verbesserungsbedarf im Radwegenetz

Der Radwegeabschnitt in Malchow gehört zum 375 Kilometer langen Radrundweg „Eiszeitroute“, der von Demmin unter anderem über Neubrandenburg, Neustrelitz, Malchow und Waren (Müritz) führt. In Mecklenburg-Vorpommern stehen neun Radfernwege mit etwa 2.300 Kilometern Länge sowie 21 Rundrouten zwischen 100 und 400 Kilometern Länge zur Verfügung. Insgesamt können die Radfahrer im Nordosten rund 5.100 Kilometer touristisch ausgeschilderte Radrouten und 1.900 Kilometer straßenbegleitende Radwege des überörtlichen Verkehrs nutzen. „Ein gut ausgebautes Radwegenetz ist für das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern wichtig. Da haben wir noch Verbesserungsbedarf, deshalb unterstützen wir die Investitionen der Städte und Gemeinden beim Ausbau“, sagte Glawe.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtinvestition der Baumaßnahme beträgt knapp 394.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit Mitteln aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) in Höhe von knapp 375.000 Euro.

Pressemitteilungen abonnieren

Möchten Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden und die Presseinformationen der Landesregierung kostenlos abonnieren, melden Sie sich bitte bei folgendem Kontakt:

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Pressesprecher
Gunnar Bauer
Telefon: 0385-588 5003
Telefax: 0385-588 5067

Meldungsübersicht

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
  • Zeitraum:   
20.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Gemeinsame Vermarktung für regionaltypische Produkte aus Pommern geplant

Unter dem Motto „ARCHEREGION Produkte – Menschen – Markt“ wird von den Aktiven derzeit ein Projekt umgesetzt, in dem archetypische Produkte aus Pommern gemeinsam vermarktet werden sollen.

18.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Touristische Informationsstelle soll in Negast entstehen

Die Gemeinde Steinhagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) plant im Ortsteil Negast den Bau einer Tourismus-Informationsstelle.

17.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Alkohol – die unterschätzte Droge

Die Aktionswoche Alkohol ist eine Präventionskampagne, die auf Freiwilligkeit, Bürgerengagement und Selbsthilfe baut.

16.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Ausbau der Breitbandversorgung in Gewerbe- und Mischgebieten in Parchim

Wirtschaftsminister Harry Glawe (2.v.l.) überreicht den Zuwendungsbescheid an Parchims Stadtpräsidentin (M.) Ilka Rohr und Parchims Bürgermeister (2.v.r.) Dirk Flörke (© WM)

In Parchim (Landkreis Ludwigslust-Parchim) soll die Breitbandversorgung in Gewerbe- und Mischgebieten ausgebaut werden.

16.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

EU-Kommission informiert sich über grenzüberschreitende Projekte in Stettin

Besuch aus Brüssel: Gemeinsam mit Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph informierten sich Marc Lemaitre (Generaldirektor für Regionalpolitik und Stadtentwicklung bei der Europäischen Kommission) und der Vorpommernstaatssekretär Patrick Dahlemann über grenzüberschreitende Projekte in Stettin, die aus dem grenzüberschreitenden Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen gefördert werden.

16.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Germany Travel MartTM 2020: Wanderpokal für die Ausrichtung an Mecklenburg-Vorpommern übergeben

Am Sitz der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Frankfurt/Main hat der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern den Wanderpokal für die Ausrichtung des Germany Travel MartTM (GTM) 2020 übernommen.

15.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Infoveranstaltung für Medizinstudierende – Einsatzmöglichkeiten im Praktischen Jahr vorgestellt

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat bei einer Informationsveranstaltung zum „Praktischen Jahr“ der Universitätsmedizin Greifswald bei Studierenden für eine ärztliche Tätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern geworben.

15.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Donnerstag, 16. Mai 2019

Die Breitbandversorgung in Gewerbe- und Mischgebieten der Stadt Parchim soll verbessert werden.

15.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

3. Norddeutscher Ernährungsgipfel wirbt für Mecklenburg-Vorpommern

„Lebensmittel stationär und online: Chancen und Herausforderungen für regionale Produzenten“ lautete das Kernthema auf dem 3. Norddeutschen Ernährungsgipfel, der am Mittwoch in Rostock-Warnemünde stattfand.

15.05.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Eröffnung der Badesaison – Vorstellung der Badewasserkarte 2019

Wirtschaftsminister Harry Glawe (l.) mit dem Ersten Direktor des LAGus MV, Dr. Heiko Will, bei der Vorstellung der Badewasserkarte 2019 (© N. Fellechner)

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am Mittwoch gemeinsam mit dem Ersten Direktor des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) Dr. Heiko Will die Badewasserkarte 2019 für Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.