Baderegeln und Badesicherheit

Allgemeine Baderegeln und Tipps zur Badesicherheit

Im Interesse Ihrer Sicherheit und der Ihrer Kinder und Angehörigen berücksichtigen Sie folgende Baderegeln sowie Tipps zur Badesicherheit!

  1. Schwimmen Sie nicht allein in unbeaufsichtigten Gewässern.
  2. Springen Sie niemals in unbekannte Gewässer.
  3. Überschätzen Sie nicht ihre körperlichen Fähigkeiten.
  4. Benutzen Sie keine Luftmatratzen oder Ähnliches als Schwimmhilfen.
  5. Schwimmen Sie nur in gekennzeichneten Badebereichen und nicht in Schifffahrtswegen.
  6. Gehen Sie als Nichtschwimmer nicht zu tief ins Wasser.
  7. Gehen Sie nicht überhitzt baden und schwimmen Sie nicht mit vollem oder ganz leeren Magen.
  8. Trinken Sie vor dem Baden und Schwimmen keinen Alkohol.
  9. Rufen Sie nie Hilfe, wenn keine Gefahr besteht.
  10. Verlassen Sie bei Gewitter sofort das Wasser.
  11. Folgen Sie den Anweisungen der Rettungsschwimmer und achten Sie auf die örtlichen Warnhinweise (Badeverbote).
  12. Funde aus Munitions- und Kampfmittelaltasten sind vereinzelt möglich. Informieren Sie bei verdächtigen Objekten die Polizei oder die örtliche Ordnungsbehörde.

Gehen Sie nicht Baden, wenn die rote Fahne an den Rettungstürmen weht oder ein Badeverbot ausgeschildert ist.

Im Internet erklären Max und Vivi auf Deutsch und Englisch kindgerecht die Baderegeln und informieren über die Bedeutung der Flaggen zur Badesicherheit. Außerdem kann jeder sein Wissen in einem Quiz testen oder seine Geschicklichkeit in einem Spiel ausprobieren. Los geht‘s zu Max und Vivi.

Informationen zu den Baderegeln nicht nur auf Hoch- und Plattdeutsch sowie Saarländisch und Schwäbisch sondern auch in rund 30 Sprachen finden Sie auf den Internetseiten der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG).