Informationen zur Badestelle

Nr. 527: Tollensesee, Alt Rehse

GaststätteParken ohne Gebühr
Foto der Badestelle

Die Badestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Gemeinde Alt Rehse am Westufer des Tollensesee. Der Strandbereich besteht aus einer gepflegten Wiese.

Untersuchung und Einstufung

ausgezeichnete Qualität im Bewertungszeitraum 2015 bis 2018

Einstufung: ausgezeichnete Qualität im Bewertungszeitraum 2015 bis 2018

Weitere Informationen: Badegewässerprofil

Auskunft: GA Neubrandenburg, Tel. 0395 57087-5395

Untersuchungsstelle: Landesamt für Gesundheit und Soziales

Kurzprofil zum Badegewässer

Der Tollensesee hat eine Fläche von 17,90 km². Der See ist im Mittel 17,7 und maximal 31,3 Meter tief. Die Badestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Gemeinde Alt Rehse am Westufer des Tollensesee. Der Strandbereich besteht aus gepflegter Wiese.

Der ökologische Zustand des Gewässers ist nach EU-WRRL als "sehr gut" bewertet. Die Sichttiefe liegt im Mittel bei 1 Meter. Die Wasserqualität kann in Abhängigkeit von Temperatur- und Windverhältnissen durch Algenblüten beeinträchtigt werden.

Das Badegewässerprofil lässt keine Gefahr für eine kurzzeitige oder sonstige Verschmutzung erkennen.

Aktuelle Messwerte

ZeitpunktEC/100mlIE/100mlTemp.SichttiefepH-Wert
14.05.2019 11:45<10<1011 °C0.8 m8.23zum Baden geeignet
12.06.2019 11:451104319 °C1.2 m8.23zum Baden geeignet
10.07.2019 12:20<10<1018.3 °C2.0 m8.06zum Baden geeignet
07.08.2019 10:2510<1018 °C>2.0 m7.91zum Baden geeignet
04.09.2019 11:2053<1020.5 °C2.0 m8.31zum Baden geeignet

EC - Escherichia coli ist ein Bakterium, das in hoher Anzahl spezifisch in Warmblüterfäkalien vorkommt und bei unseren klimatischen Bedingungen in der Umwelt abstirbt. Untersuchung nach EN ISO 9308-3. Höchstwert 1800 KBE/100 ml.

IE - Intestinale Enterokokken stammen aus dem Darm von Mensch und Tier. Sie sind widerstandsfähiger als E. coli und können in der Umwelt länger überleben. Untersuchung nach EN ISO 7899-1. Höchstwert 700 KBE/100 ml.

Die Höchstwerte entsprechen der BadegewLVO M-V vom 6. Juni 2008.