LEADER-Wettbewerb – Auswahlverfahren abgeschlossen

79 Millionen Euro für die Förderung des ländlichen Raums bereitgestellt

LEADER Logo MV<p>Quelle: Europäische Union</p>

LEADER Logo MV

LEADER Logo MV<p>Quelle: Europäische Union</p>

LEADER Logo MV

Die Ergebnisse des Auswahlverfahrens für Lokale Aktionsgruppen zur Umsetzung von LEADER im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum wurden am 30.06.2015 bekanntgegeben. Mit dem LEADER-Programm wird vor Ort entschieden, was wie gefördert werden soll, um den Herausforderungen in der Region gerecht zu werden. Dafür werden für die laufende Förderperiode 79 Mio. Euro für die Entwicklung des ländlichen Raums bereitgestellt.

Gruppenbild der Sieger des LEADER-Wettbewerbes<p>Foto: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz</p>

Sieger des LEADER-Wettbewerbes

Gruppenbild der Sieger des LEADER-Wettbewerbes<p>Foto: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz</p>

Sieger des LEADER-Wettbewerbes

Im August 2014 hatte das LU zum Wettbewerb zur Einreichung von Strategien für lokale Entwicklung aufgerufen. Die Strategien sind Grundlage für die Umsetzung des Förderinstrumentes LEADER. Bis zum 31. März 2015 konnten sich Netzwerke, Initiativen und regionale Akteure mit ihren Konzepten am Wettbewerb beteiligen. Sie bilden dann die Lokalen Aktionsgruppen (LAG). Das Interesse an LEADER ist ungebrochen groß, so dass für ganz Mecklenburg-Vorpommern flächendeckend – ausgenommen die Städte Rostock, Schwerin, Neubrandenburg, Greifswald, Stralsund und Wismar – Strategien zur Bewertung eingereicht wurden. Ein Ausschuss, zusammengesetzt aus Vertretern von 4 Ministerien und 5 Wirtschafts- bzw. Sozialpartnern hat die umfangreichen Unterlagen bewertet. Dazu wurden für jede Strategie 48 Kriterien angewandt. 14 Strategien für lokale Entwicklung wurden dem Ministerium fristgerecht vorgelegt. Diese haben alle die formalen Kriterien und die Mindestanforderungen erfüllt, konnten von dem Ausschuss bewertet und somit genehmigt werden. Damit konnte eine Strategie mehr berücksichtigt werden als in der vergangenen Förderperiode.

Zunächst erhält jede der lokalen Aktionsgruppen ein Grundbudget von 3 Mio. Euro. Von den verbleibenden ELER-Mitteln werden 60 Prozent proportional bezogen auf die Einwohnerzahl des von der jeweiligen Strategie erfassten Gebietes verteilt. Außerdem gibt es in mehreren Stufen einen qualitätsabhängigen Zuschlag von bis zu ca. 2,96 Mio. Euro. Folgende LAG erhalten den höchsten Zuschlag:

  • LAG Mecklenburger Schaalseeregion – Biosphärenreservatsregion,
  • LAG Nordvorpommern,
  • LAG SüdWestMecklenburg.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 3 - Landwirtschaft, Agrarstruktur
Referat 340
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Referatsleiter
Thomas Reimann
Telefon: 0385-588 6340
Telefax: 0385-588 6032

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Förderfibel

Förderfibel zur Umsetzung des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020

Hinweis: Es werden nur Einzelexemplare abgegeben.

Redaktionsschluss: 31.08.2015

 

Aufruf zur Einreichung der Strategien für lokale Entwicklung
Muster für das Anschreiben zur Einreichung einer Strategie für lokale Entwicklung
Muster für den Beschluss der lokalen Aktionsgruppe zur Einreichung der Strategie für lokale Entwicklung und über die Benennung der Kontaktperson
Strategie für lokale Entwicklung - grundsätzlicher Aufbau, Mindestanforderungen und Hinweise zum Inhalt
Verfahren zur Bewertung eingereichter Strategien für lokale Entwicklung
Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2014-2020 MV

Fassung vom 03.2.2016 nach Genehmigung des 1. Änderungsantrags