Aktuelle Pressemitteilungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
25.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Schmierfettfunde: Substanzen nicht berühren / Untersuchungen dauern an

Pipelinebauer Nordstream 2 hat eine Kostenübernahme für die Schadensbeseitigung und Beräumung der Schmierfett-Anlandungen am Ufer des Greifswalder Boddens und des östlichen Strelasunds in Aussicht gestellt.

25.05.2018  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Landesintegrationsbeauftragte besucht die 12. Konferenz der Migrantenselbstorganisationen in MV

Vom 25. bis zum 27. Mai findet die 12. Konferenz des Netzwerks der Migrantenselbstorganisationen aus MV in Stralsund statt. Die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Dagmar Kaselitz, hob dazu heute in Ihrem Grußwort, die hohe Bedeutung der Leistungen der Menschen im Land hervor, die sich aktiv für die gesellschaftliche und politische Teilhabe von Migrantinnen und Migranten einsetzen. Organisiert wurde die Fachveranstaltung durch das MIGRANET-MV.

25.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Wissenschaft zum Anfassen: Aquakultur lädt Besucher ein

Am 29. Mai, 19. Juni und 11. September finden jeweils um 10:00 Uhr und um 13:00 Uhr Führungen durch die Aquakulturanlagen der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei in Born auf dem Darß statt. Deren Leiter Dr. Ralf Bochert wird über die Forschungsergebnisse zur Zucht von Forellen, Stören und Zandern sowie deren Haltung in Aquakulturanlagen informieren. Interessenten können sich online anmelden.

25.05.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Weltkulturerbeantrag Schwerin: Bewerbung weiter voranbringen

Der Welterbebeirat für die Bewerbung des „Schweriner Residenzensembles – Kulturlandschaft des romantischen Historismus“ hat sich über das weitere Vorgehen beim Antragsverfahren für einen Weltkulturerbetitel der UNESCO ausgetauscht. Kulturministerin Birgit Hesse hat an der vierten Sitzung des Gremiums im Schweriner Schloss teilgenommen.

25.05.2018  | STK  | Staatskanzlei Aktivitätenmeldung

Aktivitätenmeldung der Landesregierung für die Woche vom 28.05. bis 03.06.2018

Die Wochenübersicht über die Termine der Landesregierung als Pressemitteilung.

25.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Fördermittelbescheide für Ausbau des Weges von Gamm nach Bahlen

Am Montag wird Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus je einen Zuwendungsbescheid an die Gemeinde Neu Gülze und an die Stadt Boizenburg übergeben. Die Fördermittel in der Gesamthöhe von der 236.936,00 Euro werden für den Ausbau eines Verbindungsweges zwischen den Ortsteilen Gamm (Neu Gülze) und Bahlen (Boizenburg) eingesetzt.

25.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Minister übergibt Förderbescheid für Gehwegbau in Camin

Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus, wird am Montag der Gemeinde Vellahn den Zuwendungsbescheid für die Förderung zum Bau eines Gehweges entlang der Landesstraße im Ortsteil Camin übergeben.

25.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Hohe Waldbrandgefahr im Land

Die sommerliche Witterung zusammen mit stetigem, frischem bis starkem Ostwind hat zu einem weiteren Anstieg der Brandgefahr in den Wäldern des Landes geführt.

25.05.2018  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft geht zu Ende – Wirtschaftsminister hat neuen Wirtschaftsbotschafter ernannt

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat den Vorstandsvorsitzenden Simon Michel (rechts) von der Schweizer Ypsomed-Gruppe im Rahmen der Nationalen Branchen­konferenz Gesundheits­wirtschaft zum neuen Wirtschafts­botschafter für Mecklenburg-Vorpommern ernannt (Foto: WM)

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat im Rahmen der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock-Warnemünde den Vorstandsvorsitzenden der Schweizer Ypsomed-Gruppe, Simon Michel, zum neuen Wirtschaftsbotschafter ernannt.

25.05.2018  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Langfristige Planungssicherheit für die Schulsozialarbeit im Land

„Die Finanzierung der Schulsozialarbeit aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist bis 2022 gesichert. Auch darüber hinaus besteht die Zusage der Landesregierung selbst bei eventuell wegbrechenden EU-Geldern die Förderung gegebenenfalls aus Landesmitteln fortzusetzen.“ Sozialministerin Stefanie Drese hat sich auf dem heutigen Fachtag Schulsozialarbeit zum langfristigen Engagement des Landes für die wichtige Arbeit der Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter bekannt. In der aktuellen ESF-Förderperiode setzt das Land bis 2022 ca. 35,9 Mio. Euro für die Schulsozialarbeit ein.