Vorheriges Element anzeigen Nächstes Element anzeigen

Digita­lisie­rung der Arbeits­welt

Wirtschaftsminister Glawe: Unternehmen und Mitarbeiter beim Wandel mit Maßnahmen unterstützen

Neue IAB-Studie vorgestellt
Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, und Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, haben am 12.10.2018 in Schwerin das Thema „Digitalisierung der Arbeitswelt in Mecklenburg-Vorpommern“ und die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen skizziert.

Mecklen­burg-Vor­pom­mern impft

 Wirtschaftsminister Glawe: Impfstatus überprüfen und dadurch Krankheitsgefährdungen verringern

Neue Impfkampagne für M-V
Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe (r.) hat am 09.10.2018 gemeinsam mit Dr. Martina Littmann vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (2.v.r.) die neue Impfkampagne für Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. Die Kampagne trägt den Namen „MV impft – Gemeinsam Verantwortung übernehmen“.

Präzi­sere Metho­den zur Mate­rial­ver­ar­bei­tung

Rudolph: Das ist gelebte Verbund­forschung - Deutsche Großwälz­lager GmbH forscht gemeinsam mit der Universität Rostock

Mehr zur Zusammenarbeit
Staatssekretär Dr. Stefan Rudolph hat am 27.09.18 einen Zuwendungsbescheid an die Deutsche Großwälzlager und die Universität Rostock für ein Verbundforschungsprojekt übergeben Dr. S. Petersen (DGWL), M. Kadanik (Uni Rostock), P. Huber (Uni Rostock), Lars Ulrich Kahl (Geschäftsführer DGWL), Dr. S. Rudolph (Staatssekretär Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit), Prof. Dr. Olaf Hermann Keßler (Uni Rostock, Leiter d. Lehrstuhles Werkstofftechnik), L. Burkschat (Uni Rostock) v.l.

Schiff­bau in neuer Dimen­sion

Wirtschaftsminister Glawe: Mit den Kreuzfahrtschiffen der Global Class werden neue Maßstäbe im Kreuzfahrtbereich gesetzt

Kiellegung für erstes Kreuzfahrtschiff
Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am 11.09.2018  an der Kiellegung des ersten Kreuzfahrtschiffes der Global Class bei den MV WERFTEN in Rostock teilgenommen. Er dankte der Genting Gruppe für ihr Engagement sowie allen Mitarbeitern der MV WERFTEN und den Zulieferern und Dienstleistern, die zum erfolgreichen Gelingen beitragen.

Neue Lenk­systeme aus M-V

Wirtschaftsminister Glawe: Parchimer Unternehmen entwickelt Aktivlenksysteme für autonomes Fahren

Neue Technologien von Hydraulik Nord
Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am 10.09.2018 in Parchim gemeinsam mit der Hydraulik Nord Fluidtechnik GmbH & Co. KG (HNF) und der Universität Rostock (Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik) ein Verbundforschungsvorhaben vorgestellt. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von straßenzugelassenen Aktivlenksystemen für mobile Arbeitsmaschinen.

Staat­lich aner­kann­ter Erho­lungs­ort

Wirtschaftsminister Glawe: Die Gemeinden Fuhlendorf, Pruchten und Saal sind "Staatlich anerkannter Erholungsort"

Titel an drei Gemeinden verliehen
Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe hat am 07.09.2018 den drei Gemeinden Fuhlendorf, Pruchten und Saal (alle Landkreis Vorpommern-Rügen) jeweils den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ verliehen. In M-V hatten bislang 65 Städte und Gemeinden eine staatliche Anerkennung nach dem Kurortgesetz erhalten.

Unter­nehmen aus M-V in Ham­burg

Wirtschaftsminister Glawe: Die maritime Industrie zählt zu den wichtigen Wirtschaftszweigen in M-V

Unternehmen aus M-V auf der SMM 2018
Wirtschaftsminister Glawe hat sich am 05.09.2018 auf der internationalen Leitmesse der maritimen Industrie „SMM“ in Hamburg informiert. Er beriet gemeinsam mit den Senatoren und Ministern der norddeutschen Länder Bremen, Hamburg, Niedersachsen sowie Schleswig-Holstein über die gemeinsame Initiative „Maritimes Cluster Norddeutschland“ (MCN).

Mindest­lohn steigt zum 01.10.2018

Schwesig / Glawe: Kabinett beschließt Anstieg von 9,54 auf 9,80 Euro

Mindest­lohn steigt bei Vergabe von öffent­lichen Aufträgen
Die Landesregierung hat sich in der Sitzung am 04.09.2018 mit der Entwicklung des Vergabemindestlohns in Mecklenburg-Vorpommern befasst. Der Mindestlohn für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen steigt von 9,54 Euro auf 9,80 Euro an. Eine entsprechende Verordnung wird zum 1. Oktober 2018 in Kraft gesetzt.

Ministerium im Blick

Aktuelles aus dem Ministerium